Iberia

    Aus Film-Lexikon.de

    11906 poster.jpg

    Iberia: Der neue Film von Carlos Saura ist eine atemberaubende Erfahrung aus Licht, Musik und Tanz. Eine meisterliche Kombination aus klassischer Musik und Ballett, zeitgenössischem Tanz und dem leidenschaftlichen Herz des Flamencos. Abermals wird der Flamenco wie in Carlos Sauras Filmen 'Carmen' (1983, nominiert für den Oscar für den Besten fremdsprachigen Film) und 'Flamenco' (1995) zu einer Triebkraft, zum Motor, ja zu einem der ‚Hauptdarsteller‘ des Films.

    Saura hört dabei ganz auf die innere Stimme der Musiker und Tänzer, die zu den besten Künstlern Spaniens gehören. Die Kamera wird zu einem Mitspieler, sie wird eins mit der Musik und beobachtet die Künstler von den Proben bis zum Auftritt. Inspiriert wurde 'Iberia' von der Arbeit des spanischen Komponisten Isaac Albéniz. So gleicht der Film auch einer Reise durch Spanien, er beschreibt nur mit Tanz und Musik die unterschiedlichen Regionen Spaniens.



    Filmstab

    Regie Carlos Saura
    Drehbuch Carlos Saura
    Kamera José Luis López Linares
    Schnitt Julia Juániz
    Musik Roque Baños
    Produktion Alvaro Longoria

    Darsteller

    Gitarre Manolo Sanlúcar
    Tanz Sara Baras
    Tanz Antonio Canales
    Tanz Aida Gómez
    Gesang Enrique Morente
    Gesang Estrella Morente
    Klavier Rosa Torres-Pardo
    Tanz José Antonio Rodríguez
    Klavier Chano Domínguez
    Komponist Roque Baños

    Kritiken

    Dirk Jasper: Carlos Saura schuf mit Iberia ein faszinierendes Universum aus Leidenschaft und Kreativität, das die Zuschauer schlichtweg verzaubern und mitreißen wird.

    film-dienst 11/2006: Eine von Isaac Albéniz’ gleichnamiger Suite inspirierte musikalische Reise durch unterschiedliche Regionen Spaniens ohne Anspruch auf ethnische Authentizität, die vom Wechsel visueller und musikalischer Rhythmen lebt, scheinbar Unverbindbares verbindet und ein vielschichtiges Porträt spanischer Identität vermittelt. Die Stilisierung der einzelnen Regionen funktioniert durch die hervorragende Bildgestaltung, das Spiel mit Spiegeln, Farben, Licht und Schatten, vor allem aber durch Tanz und Musik, wobei Carlos Saura die großen Meister des Flamenco zusammenbringt.