Hollow Man - Unsichtbare Gefahr

    Aus Film-Lexikon.de

    Der geniale Wissenschaftler Sebastian Caine steht kurz vor dem Ziel seiner Träume: Mit seinem Team hat der charismatische Projektleiter in einem geheimen Regierungsexperiment Seren entwickelt, die unsichtbar und wieder sichtbar machen können. Bisher wurden diese Seren jedoch nur an Tieren erprobt. Um das Verfahren auch am Menschen zu testen, bietet Sebastian sich selbst als Versuchsobjekt an. Und tatsächlich löst sich sein Körper vor den Augen seiner engsten Partnerin und einstigen Freundin Dr. Linda McKay und dem Rest seiner wissenschaftlichen Crew nach und nach auf und wird schließlich unsichtbar. Doch die Re-Materialisierung von Sebastians Körper schlägt fehl: Sebastian Caine bleibt unsichtbar. Und je länger dieser Zustand andauert, desto aggressiver wird er. Als Sebastian auch noch erkennen muss, dass Linda ein Verhältnis mit dem Kollegen Matthew hat und sie außerdem das Pentagon vom Fehlschlagen des Experiments unterrichten will, beschließt er, seinen körperlichen Zustand gezielt einzusetzen und den Ausgang des Projektes selbst zu bestimmen ...



    Filmstab

    Regie Paul Verhoeven
    Drehbuch Andrew W. Marlowe
    Kamera Jost Vacano
    Schnitt Mark Goldblatt
    Musik Jerry Goldsmith
    Produktion Douglas Wick, Alan Marshall

    Darsteller

    Linda Elisabeth Shue
    Sebastian Caine Kevin Bacon
    Dr. Matthew Kensington Josh Brolin
    Sarah Kennedy Kim Dickens
    Carter Abbey Greg Grunberg
    Frank Chase Joey Slotnick
    Janice Walton Mary Randle
    Dr. Arthur Kramer William Devane

    Kritiken

    Dirk Jasper: Mit einem erneuten Geniestreich meldet sich Meisterregisseur Paul Verhoeven ("Starship Troopers", "Basic Instinct", "Total Recall") zurück: Sein "Hollow Man - Unsichtbare Gefahr" ist ein sensationell atemberaubender Schocker, der dem Publikum das Blut in den Adern gefrieren lassen wird. Die unglaublichen Spezialeffekte werden für Gesprächsstoff sorgen. Und doch setzt sie Verhoeven ganz in den Dienst seiner faszinierenden Story, aus deren Umklammerung man sich nicht befreien kann. In den Hauptrollen dieser Geschichte eines Mannes, der Gott spielt, aber den Verstand verliert und zum ultimativ Bösen wird, sind Kevin Bacon ("Wild Things", "JFK – Tatort Dallas") und Elisabeth Shue ("Leaving Las Vegas") als erbitterte Gegenspieler auf Leben und Tod zu sehen.

    Rüdiger Rapke (TV Movie) 2000-21: Gewohnt drastisch zeigt Paul Verhoeven, was passiert, wenn man sich in Luft auflösen könnte. Seine These: Unsichtbarkeit befreit den Menschen von allen moralischen Fesseln; er wird zum wilden Tier. Diese Überzeugung hat Verhoeven spannend und mit unglaublichen Spezialeffekten in Szene gesetzt.

    Cinema 2000-10: Er mutiert zum Mörder ...

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2000 Beste visuelle Effekte Scott E. Anderson, Craig Hayes, Scott Stokdyk, Stan Parks


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original Hollow Man
    Jahr/Land 2000 / USA
    Genre Thriller
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 110 Minuten
    Kinostart 12. Oktober 2000