Hitchcock

    Aus Film-Lexikon.de

    13603 plakat.jpg

    Alfred Hitchcock, der “master of suspense”, der einige der intensivsten filmischen Erfahrungen von Bedrohung und Intrige für Kinozuschauer schuf, hatte eine verborgene Seite: die kreativ explosive Beziehung zu seiner ihm stets zur Seite stehenden Ehefrau und Mitschöpferin seiner Filme, Alma Reville.

    Sacha Gervasis HITCHCOCK enthüllt zum ersten Mal die faszinierende und komplexe Liebesgeschichte dieses Ehepaares. Gervasis entwickelt sein biografisches Drama vor dem Hintergrund von Hitchcocks wohl gewagtesten Filmabenteuers – der Produktion des schaurig-gruseligen Thrillers PSYCHO („Psycho“, 1960), der Hitchcocks kontroversester und legendärster Film werden sollte. Nach dem Ende der turbulenten, aller Widrigkeiten zum Trotz gestemmten Produktion hatte sich das Medium Film für immer verändert. Aber nur wenige erkannten, dass dafür zwei Künstler verantwortlich waren.




    Filmstab

    Regie Sacha Gervasi
    Drehbuch John J. McLaughlin
    Vorlage basiert auf "Alfred Hitchcock and the making of Psycho" von Stephen Rebello
    Kamera Jeff Cronenweth
    Schnitt Pamela Martin
    Musik Danny Elfman
    Produktion Ivan Reitman Tom Pollock Joe Medjuck Alan Barnette Tom Thayer

    Darsteller

    Anthony Perkins James D'Arcy
    Alfred Hitchcock Anthony Hopkins
    Alma Reville Helen Mirren
    Janet Leigh Scarlett Johansson
    Peggy Robertson Toni Collette
    Whitfield Cook Danny Huston
    Vera Miles Jessica Biel
    Lew Wasserman Michael Stuhlbarg
    Joseph Stefano Ralph Macchio
    Geoffrey Shurlock Kurtwood Smith
    Ed Gein Michael Wincott
    Saul Bass Wallace Langham

    Kritiken

    www.programmkino.de: Thomas Engel: Der Film ist perfekt dramatisiert, und die Schauspieler befinden sich alle in Oscar-Nähe...Ein Filmgenuss allerersten Ranges.

    www.wlfilms.de: Tim Lindemann: Es sind also vor allem die Schauspieler, die Hitchcock trotz allem zu einer grundsätzlich recht vergnüglichen Angelegenheit machen. Immer wieder aber wird auch deutlich, dass dieses Biopic in den Händen eines etwas raffinierteren Teams auch wirkliche Größe hätte erreichen können.

    www.kino-zeit.de: Florian Koch: Wer sich bei Hitchcock detaillierte Einsichten in den Entstehungsprozess seines Meisterwerks Psycho erhofft, könnte enttäuscht werden.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2012 Bestes Make-up Howard Berger, Peter Montagna, Martin Samuel