Hidden Heart

    Aus Film-Lexikon.de

    Der Name Christian Barnard steht für die weltweit erste gelungene Herztransplantation an einem Menschen. Viele wissen, dass der Arzt aus Südafrika stammte und in Jetset-Kreisen verkehrte. Doch was die Meisten nicht wissen: Der weiße Südafrikaner Barnard hat die Erfolgsgeschichte der Herztransplantation von 1967 nicht allein geschrieben. Zum Gelingen der damals sensationellen Operation hat unter anderem auch ein schwarzer Südafrikaner maßgeblich beigetragen: Hamilton Naki. Er war ein Mann mit nur sechs Jahren Schulbildung, der sich vom Gärtner zum begabten Chirurgieassistenten hinaufgearbeitet hat.

    Erst nach Barnards Tod wurde Naki entdeckt und zu einer Leitfigur im neuen Südafrika. 2003, zwei Jahre bevor er starb, erhielt Naki den Ehrendoktor der Universität Kapstadt und ihm wurde das südafrikanische Verdienstkreuz verliehen.

    Dieser Film soll die Geschichte der beiden Männer, die im System der Apartheid diametral verschiedene Chancen hatten, erzählen. Dank Barnards Berühmtheit und weil die Herztransplantation als Meilenstein in die Geschichte der Wissenschaft und Medizin einging, wirkt das Leben der beiden Männer als Parabel. Es ist eine archetypische Erzählung von Ungerechtigkeit und von schließlicher Genugtuung. Der Film ermöglicht es, die Zeit der Apartheid aus gebührendem Abstand nochmals zu beleuchten, entlang der Lebenslinien zweier hochinteressanter Charaktere.



    Filmstab

    Regie Cristina Karrer, Werner Schweizer
    Drehbuch Werner Schweizer, Cristina Karrer
    Kamera Michael Hammon
    Schnitt Patrizia Wagner
    Produktion Werner Schweizer


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original Farbe des Herzens
    Jahr/Land 2007 / Deutschland, Schweiz
    Genre Dokumentarfilm
    Film-Verleih Real Fiction
    Laufzeit 97 Minuten
    Kinostart 23. Oktober 2008