Helle Nächte

    Aus Film-Lexikon.de

    14573 plakat.jpg

    Der in Berlin lebende Bauingenieur Michael erhält die Nachricht vom Tod seines Vaters. Zusammen mit seinem 14 jährigen Sohn Luis, zu dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hat, reist er zum Begräbnis in die Einsamkeit des nördlichen Norwegens, wohin sich Michaels Vater vor langer Zeit zurückgezogen hatte.

    Nach dem Begräbnis verbringen Michael und Luis noch einige Tage in der Region. Ihre erste gemeinsame Reise, von der sich Michael erhofft, seinem Sohn näher zu kommen, gestaltet sich schwieriger als erwartet. Der tägliche Umgang miteinander ist für beide ungewohnt und Luis´ Verletzungen wegen der jahrelangen Abwesenheit seines Vaters stehen zwischen ihnen. In den langen Tagen der Sommersonnenwende, in denen es auch nachts nicht dunkel wird, versucht Michael den Kreislauf der Wiederholungen zu durchbrechen.




    Filmstab

    Regie Thomas Arslan
    Drehbuch Thomas Arslan
    Kamera Reinhold Vorschneider
    Schnitt Reinaldo Pinto Almeida
    Musik Ola Fløttum
    Produktion Maria Ekerhovd

    Darsteller

    Michael Georg Friedrich
    Luis Tristan Göbel
    Leyla Marie Leuenberger
    Cecilia Hanna Karlberg

    Kritiken

    www.cinetastic.de Ronny Dombrowski: Thomas Arslan gelingt mit „Helle Nächte“ ein wunderbar intensives Vater-Sohn-Drama, bei dem Georg Friedrich und Tristan Göbel mit einer sehenswerten Darbietung brillieren.

    www.kino-zeit.de Sonja Hartl: Man sitzt mit Michael und Luis im Auto, man durchwandert die karge Landschaft. Daher überzeugt Helle Nächte insgesamt durch die Natürlichkeit, die Wirklichkeitsnähe – und Georg Friedrich.

    www.outnow.ch: Vieles bleibt am Ende der Reise ungeklärt und unausgesprochen. Die schöne Grundidee von Helle Nächte, eingebettet in eine wunderschöne Natur, kann seine Wirkung leider nicht entfalten. Die grosse Leere und Unzufriedenheit, die der Film zurücklässt, mag auch die eigene Interpretation nicht zu füllen.


    Wertungen

    4.5 Sterne
    2 Bewertungen
    Jahr/Land 2017 / Deutschland, Norwegen
    Genre Drama
    Film-Verleih Piffl Medien
    Laufzeit 86 Minuten
    Kinostart 10. August 2017