Helen Hunt

    Aus Film-Lexikon.de

    US-amerikanische Filmschauspielerin; * 15. Juni 1963 in Culver City, Kalifornien

    Bereits mit acht Jahren hatte Helen Hunt ihr schauspielerisches Debüt in einer Fernsehserie. Über lange Jahre hinweg war sie vor allem dem amerikanischen Fernsehpublikum vertraut. So erhielt sie 1992 die Rolle der Jamie Buchmann in der TV-Serie "Verrückt nach dir" (zusammen mit Paul Reiser). Für diese Rolle gewann sie drei Emmys und drei Golden Globes. Ebenfalls 1992 drehte sie ihren ersten Kinofilm "The Waterdance", der bei vielen Kritikern immer noch als ihr bestes Werk gilt. 1996 spielte sie im Kassenschlager "Twister" mit. Für ihre schauspielerische Leistung als Kellnerin an der Seite von Jack Nicholson in "Besser geht's nicht" (1997) erhielt sie den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Gemeinsam mit Mel Gibson stand sie danach in der Komödie "Was Frauen wollen" (2000) vor der Kamera, außerdem mit Woody Allen in der Kriminalkomödie "Im Bann des Jade Skorpions" (2001).

    Helen Hunt verkörpert oft unschuldige und etwas naiv wirkende Frauen, die sich trotzdem durch Klugheit auszeichnen.


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 1997 Beste Hauptdarstellerin Besser geht's nicht