Halloween H20 - 20 Jahre später

    Aus Film-Lexikon.de

    Ein neues Leben, eine neue Liebe, die alten Alpträume. Genau zwanzig Jahre ist es her, daß Laurie Strode ihrem mordenden Bruder Michael Myers in der Halloween-Nacht entkommen konnte. Jetzt lebt sie unter dem Namen Kery Tate als Direktorin eines exklusiven Internats in Nordkalifornien. Doch den Fluch ihrer Existenz konnte sie nicht abschütteln: Ihr Trauma und ihre Alkoholsucht entfremden sie von ihrem Sohn John. Will Brennan, ihr Kollege und Geliebter, weiß noch nichts von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Und Laurie ahnt: Ihr Martyrium ist nicht vorbei. Lauries schlimmste Befürchtungen werden wahr. Ihr Bruder lebt. Und er hat seine Schwester ausfindig gemacht. Zwanzig Jahre nach seinem ersten Blutrausch will Michael Myers das beenden, was ihm in jener Halloween-Nacht in Haddonfield, Illinois, nicht gelang. Erbarmungslos tötet "der Schatten" jeden, der seinen Weg kreuzt - bis er schließlich seiner Schwester in die Augen blickt. Wider wird Halloween für Laurie Strode zur Nacht des Grauens. Doch diesmal kämpft sie entschlossen und mit dem Mut der Verzweiflung gegenden Dämon aus ihren Alpträumen ...



    Filmstab

    Regie Steve Miner
    Drehbuch Robert Zappia, Matt Greenberg
    Vorlage Charaktere von Debra Hill, John Carpenter
    Kamera Daryn Okada
    Schnitt Patrick Lussier
    Musik John Ottman, Marco Beltrami
    Produktion Paul Miner für Nightfall

    Darsteller

    Jimmy Joseph Gordon-Levitt
    Laurie Strode / Keri Tate Jamie Lee Curtis
    Will Adam Arkin
    John Josh Hartnett
    Molly Michelle Williams
    Charly Adam Hann-Byrd
    Sarah Jody Lynn O'Keefe
    Norma Janet Leigh
    Ronnie LL Cool J
    Michael Chris Durand

    Kritiken

    Dirk Jasper: Spannung, Schocks und eine stets präsente bedrohliche Atmosphäre machen "Halloween H20" zum definitiven Höhepunkt der Halloween-Saga.

    film-dienst 22/1998: Die siebte Fortsetzung des Halloween-Horrors läßt frische Ideen vermissen, die bessere Filme des Genres mittlerweile auszeichnen. Auch in der Kategorie Spannung ist der dünne Aufguß mangelhaft.

    TV Today 22/1998: Solider Horrorthriller - brutal, aber nicht blutrünstig und mit Genreuntypischen seriösen Dialogen.