Girlfight - Auf eigene Faust

    Aus Film-Lexikon.de

    Diana ist anders als ihre Mitschüler. Das Mädchen in der Abschlussklasse der Highschool ist taff und trotzig und schlägt zu, wenn ihr danach ist - und das ist häufig der Fall. Sie lebt in einem der heruntergekommenen Häuserblocks von Red Hook, Brooklyn scheinbar ohne Perspektive. Ihr Vater Sandro, den sie für den Selbstmord ihrer Mutter verantwortlich macht, kümmert sich kaum um sie und ihren Bruder Tiny. Da landet sie bei einem Botengang im Box-Club ihres Bruders - und fühlt sich plötzlich wie zu Hause. Box-Trainer Hector bringt ihr bei, richtig zuzuschlagen - gezielt und kontrolliert - und macht sie zu einer Kämpferin, die im Ring nicht nur gegen Jungs gewinnt, sondern auch zunehmend Selbstvertrauen erlangt.



    Filmstab

    Regie Karyn Kusama
    Drehbuch Karyn Kusama
    Kamera Patrick Cady
    Schnitt Plummy Tucker
    Musik Theodore Shapiro
    Produktion Sarah Green, Martha Griffin, Maggie Renzi

    Darsteller

    Diana Michelle Rodriguez
    Hector Jaime Tirelli
    Sandro Paul Calderon
    Adrian Santiago Douglas
    Tiny Ray Santiago
    Marisol Elisa Bocanegra
    Veronica Shannon Walker Williams
    Ray Victor Sierra
    Don Louis Guss
    Cal Herb Lovelle

    Kritiken

    Cinema 2001-02: Ihrer ersten Filmrolle - eine zornige junge Boxerin auf der Suche nach sich selbst - nahm sich die 22-jährige Michelle Rodriguez mit einer solchen Intensität an, dass sich Regisseurin und Boxerin Karyn Kusama weigerte, mit ihr in den Ring zu steigen: "Ich hätte Todesangst!" erzählte sie. Diese ungebändigte Leidenschaft macht den Film zu einem mitreißenden Erlebnis.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original Girlfight
    Jahr/Land 2000 / USA
    Genre Drama
    Laufzeit 110 Minuten
    Kinostart 08. Februar 2001