George Sanders

    Aus Film-Lexikon.de

    britischer Schauspieler; * 03. Juli 1906 in Sankt Petersburg (Russland); † 25. April 1972 

    Der Brite George Sanders machte sich in Hollywood vor allem als bedeutender Charakterdarsteller einen Namen.

    Sanders wuchs als Sohn eines wohlhabenden Exportkaufmanns in Sankt Petersburg auf. Beim Ausbruch der Russischen Revolution wanderte er nach England aus, wo er ein Studium absolvierte. Danach war er als Geschäftsmann in der Textil- und Tabakbranche tätig, bevor er Anfang der Dreißiger als Kabarettist erstmals eine Bühne betrat und schließlich zum Film gelangte.

    Seinen Sprung nach Hollywood schaffte er 1936, wo er sich vor allem als Abenteuerheld und sympathischer Bösewicht großer Beliebtheit erfreute. Dies gilt für seine Rolle des Jack in Alfred Hitchcocks "Rebecca" ("Rebecca", 1940) ebenso wie für seine Darstellung des Lord Ashwood in Fritz Langs melodramatischem Abenteuerfilm "Das Schloss im Schatten" ("Moonfleet", 1955). Eine seiner weniger sympathischen Rollen spielte er in Roberto Rosselinis "Reise in Italien" ("Viaggio in Italia", 1953) an der Seite von Ingrid Bergman. Während des Zweiten Weltkrieges spielte er häufig auch in Propagandafilmen mit, wobei er meist in der Rolle des Nazis auftrat.

    Insgesamt wirkte Sanders in über 120 Spielfilmen mit. Seinen größten Erfolg brachte ihm die Darstellung des Theaterkritikers in Joseph L. Mankiewicz' Dramakomödie "Alles über Eva" ("All about Eve", 1950) ein, für die er den Oscar für die beste Nebenrolle erhielt.


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 1950 Bester Nebendarsteller Alles über Eva