Gene Hackman

    Aus Film-Lexikon.de

    US-amerikanischer Schauspieler; * 30. Januar 1931 in San Bernardino, Kalifornien

    eigentlich: Eugene Alden Hackman;

    Bekannt wurde Hackman durch den Film "French Connection - Brennpunkt Brooklyn" (1971), in dem er den psychopathischen Polizisten Popeye Doyle verkörperte. 1972 erhielt er für diese Rolle einen Oscar als Bester Hauptdarsteller. Einen zweiten Oscar erhielt er für seine Nebenrolle im Western "Erbarmungslos" (1992). In zahlreichen weiteren Filmen war Hackman Darsteller von meist negativen Charakteren; er spielte Gangster, Soldaten und Polizisten. Eine Ausnahme bildete seine Rolle in Woody Allens Ehedrama "Eine andere Frau" (1988).

    Gene Hackman erhielt neben seinen beiden Oscar-Auszeichnungen und zahlreichen weiteren Filmpreisen auch drei Golden Globes und den Cecil B. Demille Award der Hollywood Foreign Press Association (HFPA) für sein Lebenswerk. Für seine Rolle in "The Royal Tenenbaums" wurde ihm 2002 der AFI Film Award verliehen.

    Im Jahr 2004 gab Hackman bekannt, künftig keine Filme mehr drehen zu wollen und betrachtete seine Schauspielkarriere als beendet. Er wurde insgesamt fünf Mal für den Oscar nominiert, zwei Mal konnte er die begehrte Trophäe gewinnen. Gene Hackman ist seit 1991 mit Betsy Arakawa verheiratet und lebt in Santa Fe im US-Bundestaat New Mexico. Aus erster Ehe mit Faye Maltese hat er drei Kinder.


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 1992 Bester Nebendarsteller Erbarmungslos
    Oscar.jpg 1971 Bester Hauptdarsteller --
    nom 1988 Bester Hauptdarsteller Mississippi Burning - Die Wurzeln des Hasses
    nom 1970 Bester Nebendarsteller --
    nom 1967 Bester Nebendarsteller Bonnie und Clyde