Gegen die Wand

    Aus Film-Lexikon.de

    11305 poster.jpg

    Cahit Tomruk, 40, ein desillusionierter Alkoholiker, hat das Leben satt. Im Vollrausch rast er mit seinem Ford Granada frontal gegen eine Betonmauer, überlebt aber. In der geschlossenen Abteilung eines Krankenhauses lernt er Sibel kennen, ein junges und hübsches Mädchen, wie Cahit türkischer Herkunft. Auch sie hat einen Selbstmordversuch hinter sich: Ein Versuch, ihrem traditionsverhafteten Elternhaus zu entfliehen, um jeden Preis. In ihrer verzweifelten Suche nach Freiheit bittet sie Cahit, mit ihr eine Scheinehe einzugehen. Er zögert, stimmt jedoch zu. Die beiden teilen eine Wohnung, aber nicht das Leben. Doch langsam schleicht sich die Liebe in Cahits Welt – er verliebt sich in die lebenshungrige 20-Jährige, sie gibt seinem Dasein wieder einen Sinn. Sibel aber genießt ihre neu gewonnene Freiheit in vollen Zügen und geht eine Affäre nach der anderen ein. Erst als es zu spät ist und Cahit im Affekt einen ihrer Liebhaber erschlägt, entdeckt auch sie, wie viel sie für ihren Ehemann empfindet. Und verspricht, auf ihn zu warten, so lange er für seine Tat im Gefängnis sitzt. Doch als Cahit Jahre später entlassen wird, hat Sibel längst ein neues Leben begonnen. In Istanbul. Cahit möchte seine große Liebe noch einmal sehen...



    Filmstab

    Regie Fatih Akin
    Drehbuch Fatih Akin
    Kamera Rainer Klausmann
    Schnitt Andrew Bird
    Musik Klaus Maeck
    Produktion Stefan Schubert, Ralph Schwingel

    Darsteller

    Cahit Birol Ünel
    Sibel Sibel Kekilli
    Maren Catrin Striebeck
    Seref Güven Kirac
    Selma Meltem Cumbul
    Yilmaz Güner Cem Akin
    Birsen Güner Aysel Iscan
    Yunus Güner Demir Gökgöl
    Nico Stefan Gebelhoff


    Wertungen

    4.8 Sterne
    4 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 2004 / Deutschland
    Genre Drama
    Film-Verleih Timebandits Films GmbH
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 121 Minuten
    Kinostart 11. März 2004