Günesi Gördüm - Ich sah die Sonne

    Aus Film-Lexikon.de

    12812 poster.jpg

    Ein Bergdorf an der Grenze zweier Welten. Ein Zuhause für Generationen der Familie Altun. Aber mit dem Beginn politischer Zwänge fühlt sich die Familie vom Dorf verdrängt. Nach und nach werden die noch verbliebenen kurdischen Familien von ihrem Land vertrieben und gezwungen, in die Großstädte zu ziehen.

    Dies ist die Geschichte der Verdrängung der Kurden von Ost nach West, die uns alle betrifft.



    Filmstab

    Regie Mahsun Kirmizigül
    Drehbuch Mahsun Kirmizigül
    Kamera Soykut Turan
    Schnitt Hamdi Deniz
    Musik Yildiray Gürgen
    Produktion Menderes Demir, Murat Tokat, Ceren Aslan

    Darsteller

    Cansu Cem Aksakal
    Ahmet Sarp Apak
    Cansu Aktay
    Serhat Caglayan
    Haydar Erol Demiröz
    Elenur Edanur Eker
    Zafer Ergin

    Kritiken

    filmstarts.de: „Günesi Gördüm – Ich sah die Sonne“ ist ein gewaltiger Schritt in die richtige Richtung. Zwar hält sich der Film zumindest mit einer offenen Anklage des Militärs zurück, ansonsten zeigt sich das türkische Kino hier aber so ausgeglichen und uneindeutig wie in den vergangenen Jahren nur selten.

    kurdmania.com: ... beim Film „Günesi Gördüm“ hat sich Mahsun wiedermal selbst übertroffen. Der Film packt den Zuschauer gleich im Vorspann ...


    Wertungen

    4 Sterne
    2 Bewertungen
    Original Günesi Gördüm
    Jahr/Land 2009 / Türkei
    Genre Drama
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 120 Minuten
    Kinostart 16. April 2009