Gänsehaut

    Aus Film-Lexikon.de

    14248 plakat.jpg

    Teenager Zach Cooper (Dylan Minnette) ist nicht gerade begeistert, als er von einer Großstadt in eine Kleinstadt umziehen muss. Doch als er die schöne Hannah (Odeya Rush), die im Haus nebenan wohnt, kennenlernt, und in Champ (RYAN LEE) auch noch rasch einen guten Freund findet, sieht er einen ersten Silberstreif am Horizont.

    Doch jeder Silberstreif hat auch eine Wolke. Und die von Zach taucht auf, als er entdeckt, dass Hannahs mysteriöser Vater kein Geringerer als R.L. Stine (Jack Black) ist, der Autor der erfolgreichen „Gänsehaut“-Romane. Als Zach mehr über seine merkwürde Nachbarfamilie in Erfahrung bringt, stellt er fest, dass Stine ein gefährliches Geheimnis hat: Die Kreaturen, die seine Geschichten berühmt gemacht haben, sind echt! Stine beschützt seine Leser vor ihnen, indem er sie in ihren Büchern einschließt.

    Als Stines Geschöpfe jedoch eines Tages versehentlich aus ihren Manuskripten freigelassen werden und entkommen, nimmt Zachs Leben eine bizarre Wendung. In einer verrückten Nacht voller Abenteuer, müssen sich Zach, Hannah, Champ und Stine, zusammen tun, um die Stadt zu retten. Sie müssen all diese, von Stine erfundenen Fantasiegeschöpfe – darunter Slappy, Shadow Girl, die Gartenzwerge und viele andere – wieder zurück in ihre Bücher stecken, wo sie hingehören.





    Filmstab

    Regie Rob Letterman
    Drehbuch Larry Karaszewski, Scott Alexander, Darren Lemke
    Vorlage R.L. Stine
    Kamera Javier Aguirresarobe
    Schnitt Jim May
    Musik Danny Elfman
    Produktion Neal H. Moritz, Deborah Forte

    Darsteller

    R.L. Stine Jack Black
    Zack Cooper Dylan Minnette
    Hannah Odeya Rush
    Gale Amy Ryan
    Lorraine Jillian Bell
    Officer Stevens Timothy Simons
    Coach Carr Ken Marino
    Taylor Halston Sage

    Kritiken

    www.filmstarts.de Antje Wessels: Liebevolle Erweiterung des beliebten Gruselfranchise mit sympathischen Figuren und den beliebtesten „Gänsehaut“-Monstern.

    www.gamona.de Heiner Gumprecht: Kein Hit, über den man lange reden wird, aber dafür auch nichts, was ihr wegschalten würdet, wenn es gerade im Fernsehen läuft. Und das ist tatsächlich mehr, als dieser grummelige Autor erwartet hätte.

    www.cinetastic.de Ronny Dombroswki: „Gänsehaut“ ist eine gelungene Umsetzung der bekannten Romane, die Jung und Alt gleichermaßen unterhalten wird.


    Wertungen

    4.7 Sterne
    3 Bewertungen
    Original Goosebumps
    Jahr/Land 2015 / USA
    Genre Abenteuer / Komödie / Horror
    Film-Verleih Sony Pictures
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 104 Minuten
    Kinostart 04. Februar 2016