Fußball ist unser Leben

    Aus Film-Lexikon.de

    Hans und seine Freunde Mike, Bernie und Theo sind die Kerntruppe des Schalke 04-Fanclubs "Dios-Knappen Gelsenkirchen" und vergöttern ihre Elf - allen voran Star-Stürmer Pablo Antonio di Ospeo, genannt Dios. Der jedoch ist faul, Kokain süchtig - und will zu Inter Mailand wechseln. Das ist zuviel für Hans, der sein Haus auf das erste Tor von Dios gesetzt hat. Kurzerhand entführt Hans volltrunken seinen Stürmerstar, um ihm wieder "Schalker Kampfgeist" beizubringen. Doch alles läuft schief: Hans' Frau erfährt von der Wette und verläßt ihn Hals über Kopf. Sein Sohn Ernst ist eigentlich eher an Mädchen als an seiner Karriere als Fußball-Profi interessiert. Und trotz Intensiv-Training bei Hans zeigt sich, dass Dios längst über seinen Zenit hinweg zu sein scheint. Hans steht vor den Trümmern seiner Träume. Als dann auch noch seine Mutter Käthe stirbt, gibt er frustriert auf und läßt Dios gehen. Doch auch der Fußball-Star muss erkennen, dass sein Leben in Scherben liegt: Der Wechsel zu Mailand und seine Sponsoren-Verträge sind futsch, seine Freundin ist mit seinem Manager durchgebrannt ... Kurz entschlossen kehrt Dios zu seinem "einzigen wahren" Freund zurück - zu Hans. Der soll ihn für ein letztes großes Spiel trainieren!



    Filmstab

    Regie Tomy Wigand
    Drehbuch Mathias Dinter, Martin Ritzenhoff
    Kamera Diethard Prengel
    Schnitt Christian Nauheimer
    Musik Tobias Neumann, Martin Probst
    Produktion Uwe Reimer für Novamedia Produktion

    Darsteller

    Hans Polak Uwe Ochsenknecht
    Mike Ralf Richter
    Bernie Walter Gontermann
    Theo Michael Sideris
    Pablo Antonio di Ospeo Oscar Ortega Sánchez
    Oma Käthe Tana Schanzara
    Hilde Pollak Marita Marschall
    Ernst Pollak Tobias Schenke
    Rudi Jochen Kolenda
    Rudi Assauer Rudi Assauer
    Huub Stevens Huub Stevens
    Yves Eigenrauch Yves Eigenrauch
    Charly Neumann Charly Neumann
    Ulli Potofski Ulli Potofski

    Kritiken

    Dirk Jasper: "Fußball ist unser Leben" erzählt liebenswert und urkomisch die Geschichte der vier Freunde, die sich ganz und gar dem Fußball und den Stars ihres Vereins verschrieben haben. In den Hauptrollen überzeugen Uwe Ochsenknecht ("Männer", "Schtonk!"), Oscar Ortega Sánchez ("Kurz und schmerzlos"), Ralf Richter ("Bang Boom Bang"), Walter Gontermann ("Die Musterknaben"), Michael Sideris ("Absolute Giganten") und Tobias Schenke ("Schlaraffenland").

    film-dienst 2000-03: Witzig verspielte Typen-Komödie, die abseits der verrückt ersonnenen Handlung ebenso entlarvende wie liebenswert-verständnisvolle Blicke auf den Fußballkult wirft.

    Cinema 2000-02: Wenn der Film um den Schalke-Fan, der sein Idol entführt, Fußballfreunde aufs Maul schaut, macht er Tore. Kommt Tragik ins Spiel, herrscht Abseitsgefahr.


    Wertungen

    3.1 Sterne
    7 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 2000 / Deutschland
    Genre Komödie
    Film-Verleih SevenX Film
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 97 Minuten
    Kinostart 10. Februar 2000