French Women - Was Frauen wirklich wollen

    Aus Film-Lexikon.de

    14156 plakat.jpg

    Im frühlingshaften Paris kreuzen sich die turbulenten Wege von elf Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Was sie jedoch alle eint, ist die gemeinsame Jagd nach Liebe, Glück und Freundschaft. Die freiheitsliebende Jo (Audrey Dana) hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann, der, wiederum frisch von seiner Frau ertappt, plötzlich bei ihr einzieht.

    Als dann am Wochenende auch noch seine Teenager-Kinder auf ihrem Sofa sitzen, wird das große Glück schon kleiner. Jos Freundin Agathe (Laetitia Casta) hingegen glaubt noch an die wahre Liebe – dumm nur, dass ihr nervöser Magen sie in die peinlichsten Situationen bringt.

    Die Karrierefrau Rose (Vanessa Paradis) leitet ein millionenschweres Unternehmen, erkennt jedoch irgendwann, dass sie nicht eine einzige Freundin hat. Kurzerhand beauftragt sie ihre junge Assistentin Adeline (Alice Belaïdi) mit der Suche. Adeline selbst ist gerade mit Freundschaftsdiensten ausgelastet, deckt sie doch ihre Freundin Ysis (Géraldine Nakache): Die Mutter von vier Söhnen hat sich nämlich soeben unsterblich in die Babysitterin Marie (Alice Taglioni) verliebt.




    Filmstab

    Regie Audrey Dana
    Drehbuch Audrey Dana, Murielle Magellan, Raphaëlle Desplechin
    Kamera Giovanni Fiore Coltellacci
    Schnitt Julien Leloup
    Musik Imany
    Produktion Olivier Delbosc, Marc Missonnier

    Darsteller

    Rose Vanessa Paradis
    Lili Isabelle Adjani
    Sam Sylvie Testud
    Agathe Laetitia Casta
    Jo Audrey Dana
    Inès Marina Hands
    Sophie Audrey Fleurot
    Marie Alice Taglioni

    Kritiken

    www.spielfilm.de Bianka Piringer: Die französische Komödie, die aus weiblicher Sicht über das Wesen der modernen Frau aufklären will, mündet in die Erkenntnis, dass es die klassische Geschlechterrolle in der Gesellschaft nicht mehr gibt. Trotz namhafter Darstellerinnen wirken die Geschichten, in denen zu viele Themen angerissen werden, oberflächlich und auch uninspiriert.

    www.programmkino.de Luitgard Koch: Ohne Scheuklappen ist der frischgebackenen Regisseurin Audrey Dana vor kräftigen Klischees nicht bange. Die Bilder ihrer aufgekratzten Komödie wirken frisch und zelebrieren streckenweise Weiblichkeit in prallen Farben. Außerdem überzeugen ihre Protagonistinnen mit komischem Potenzial, auch wenn es nicht immer ganz ausgeschöpft wird.

    www.filmstarts.de Michael Meyns: Mit französischen Starschauspielerinnen in Mannschaftsstärke inszeniert Audrey Dana eine bemerkenswert unkomische Komödie und präsentiert zudem ein erstaunlich einseitiges und in dieser Einseitigkeit überaus fragwürdiges Frauenbild.


    Wertungen

    2 Sterne
    1 Bewertungen
    Original Sous les jupes des filles
    Jahr/Land 2014 / Frankreich
    Genre Komödie
    Film-Verleih Alpenrepublik GmbH
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 116 Minuten
    Kinostart 03. September 2015