Fred Astaire

    Aus Film-Lexikon.de

    US-amerikanischer Schauspieler, Tänzer und Sänger; * 10. Mai 1899 in Omaha, Nebraska; † 22. Juni 1987 

    eigentlich: Frederick Austerlitz;

    Fred Astaire gehörte zu den beliebtesten Tänzern im amerikanischen Film und zählt zu den erfolgreichsten Tänzern des 20. Jh.s. Seine Tanzpartnerinnen waren unter anderen Ginger Rogers, Joan Crawford und Rita Hayworth. Zu seiner außerordentlichen tänzerischen Begabung kamen hervorragende schauspielerische Fähigkeiten.

    Bereits mit sieben Jahren tanzte Fred Astaire mit seiner Schwester Adele in Musicals und lernte Steppen. Er trat ab 1917 in Musicals am Broadway auf, bis er schließlich nach Hollywood ging. Den großen Durchbruch schaffte Astaire dann im Jahr 1933, als er zusammen mir seiner Tanzpartnerin Ginger Rogers im Film "Carioca" ("Flying Down to Rio") mitspielte, der ein großer Erfolg wurde. Mit Rogers drehte er noch neun weitere Filme und schaffte es mit ihr zusammen unter die zehn kassenträchtigsten Kinostars. Als sich Rogers später immer mehr auf ihre eigene Solokarriere konzentrierte, drehte Astaire mit anderen Partnerinnen. So spielte er mit Eleanor Powell in "Broadway Melody 1940" ("Broadway Melody of 1940", 1940) oder mit Judy Garland in "Osterspaziergang" ("Easter Parade", 1948). Weitere Partnerinnen waren unter anderen Rita Hayworth, Lucille Bremer und schließlich Audrey Hepburn.

    Als Tänzer zeichnete sich Astaire vor allem durch die Leichtigkeit und Eleganz aus, mit der er auch die schwersten Tanzeinlagen meisterte. Seine Choreografien arbeitete er stets selbst aus und komponierte auch einige der Stücke selbst.

    In älteren Jahren beschränkte sich Astaire dann auf das Schauspielern. So wirkte er 1968 in Francis Ford Coppolas "Der goldene Regenbogen" mit und rettete in "Flammendes Inferno" ("The Towering Inferno", 1974) als Harlee Claiborne die kleine Katze von Jennifer Jones.

    1949 erhielt Astaire einen Oscar für die Leistungen in seinen Musicals und 1974 eine Nominierung als bester Nebendarsteller in "Flammendes Inferno". 1981 zeichnete ihn das US-Filminstitut für sein Lebenswerk aus. Astaire hat einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    nom 1974 Best Supporting Actor Flammendes Inferno