Frances Ha

    Aus Film-Lexikon.de

    13699 plakat.jpg

    Brooklyn. Frances. Tanz. Es ist ihre Stadt, sie ist Mitte/Ende 20, sie will immer weitertanzen, von Apartment zu Apartment, von Mann zu Mann, durchs Leben. Am liebsten an der Seite von Sophie, am liebsten auch beruflich.

    Dann taucht Benji auf, alles könnte anders werden. Aber soll es das? Rasant, turbulent, witzig, schrill: Der Film ist wie das Leben seiner Protagonistin. Im ständigen Fluss, ohne zu wissen, was als Nächstes passiert. Balancierend zwischen dem Verlangen nach Freiheit und dem Bedürfnis nach Sicherheit.




    Filmstab

    Regie Noah Baumbach
    Drehbuch Noah Baumbach, Greta Gerwig
    Kamera Sam Levy
    Schnitt Jennifer Lame
    Musik George Drakoulias
    Produktion Noah Baumbach, Scott Rudin, Lila Yacoub, Rodrigo Teixeira

    Darsteller

    Frances Greta Gerwig
    Sophie Mickey Sumner
    Dan Michael Esper
    Lev Adam Driver
    Benji Michael Zegen
    Colleen Charlotte d’Amboise
    Rachel Grace Gummer

    Kritiken

    www.tagesanzeiger.ch: Pascal Blum: Mit ihrer entwaffnenden Natürlichkeit ist die Schauspielerin Greta Gerwig zur Galionsfigur des amerikanischen Independent-Kinos geworden. Die Komödie «Frances Ha» passt ihr wie angegossen.

    www.outnow.ch: Frances Ha ist eine komische Liebesgeschichte zwischen zwei New Yorkerinnen, die über die angepeilte und im Film beschriebene Hipster-Klientel hinaus Anklang finden sollte.

    www.filmstarts.de: Robert Cherkowski: „Frances Ha" ist ein trauriger und dennoch mitreißender Film über die Erfahrungswelt der späten Twenty-Somethings, über eine Zeit, in der alte Träume begraben und neue Chancen aufgetan werden.


    Wertungen

    4.7 Sterne
    3 Bewertungen
    Jahr/Land 2012 / USA
    Genre Tragikomödie
    Film-Verleih MFA Medien
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 86 Minuten
    Kinostart 01. August 2013