Findet Dorie

    Aus Film-Lexikon.de

    14387 plakat.jpg

    Ihr neues Abenteuer führt Dorie, Marlin und Nemo auf eine abenteuerliche Suche an die Küste Kaliforniens, denn Dorie glaubt, dass sie dort ihre Familie zurückgelassen hat. Die drei Fische gelangen zum Meeresbiologischen Institut, in dem sie eine Vielfalt an skurrilen Meeres-bewohnern kennenlernen.




    Filmstab

    Regie Angus MacLane, Andrew Stanton
    Drehbuch Andrew Stanton, Victoria Strouse
    Kamera Jeremy Lasky
    Schnitt Axel Geddes
    Musik Thomas Newman
    Produktion Lindsey Collins

    Darsteller

    Dory Ellen DeGeneres (original Sprecher)
    Marlin Albert Brooks (original Sprecher)
    Fluke Idris Elba (original Sprecher)
    Destiny Kaitlin Olson (original Sprecher)
    Hank Ed O'Neill (original Sprecher)
    Charlie Eugene Levy (original Sprecher)
    Jenny Diane Keaton (original Sprecher)
    Gill Willem Dafoe (original Sprecher)
    Bailey Ty Burrell (original Sprecher)
    Boje Dominic West (original Sprecher)
    Dory Anke Engelke (Sprecher)
    Marlin Christian Tramitz (Sprecher)
    Crush Udo Wachtveitl (Sprecher)

    Kritiken

    www.blogbusters.ch Jeannette Wölfli: Das lange Warten hat sich gelohnt! Ein emotionaler, süsser Film, der optisch perfekt daherkommt, und den Kindern von damals sicher genauso viel Spass machen wird wie ihren Familien heute.

    www.filmstarts.de Carsten Baumgardt: Andrew Stantons „Findet Dorie“ ist ein rührender Animationsfilm für die ganze Familie – Herz, Humor und eine perfekte technische Umsetzung verbinden sich zu einem tollen Filmerlebnis.

    www.cinetastic.de Ronny Dombrowski: Mit „Findet Dorie“ macht Disney im Grunde alles richtig. Die alten Hasen werden sich bei diesem Animationsfilm sofort wie zuhause fühlen, während auch die neuen kaum aus dem Lachen herauskommen und sich an den wunderschönen Bildern satt sehen können. Bleibt abzuwarten, ob Krake Hank nun seinen eigenen Film bekommt, verdient gehabt hätte er es zumindest.