Für immer Single?

    Aus Film-Lexikon.de

    13862 plakat.jpg

    Nachdem für Mikey (Michael B. Jordan) unerwartet Schluss mit seiner Ehe ist, beschließen seine beiden besten Freunde, der draufgängerische Jason (Zac Efron) und der beziehungsscheue Daniel (Miles Teller), ihn auf andere Gedanken zu bringen. Der Plan ist so simpel wie einleuchtend: Statt Herzschmerz soll nun das Single-Dasein genossen werden.

    Männerfreundschaft und Partys sind ab sofort der Fokus in ihrem Leben, auf eine ernsthafte Beziehung wollen sie sich nach all den Enttäuschungen nicht mehr einlassen. Fortan nutzen sie die Freiheit der Ungebundenheit und klappern New Yorks Clubs und Bars auf der Suche nach One-Night-Stands ab. Doch bald schon lernt Jason die charmante Ellie (Imogen Poots) kennen und beginnt – ganz gegen seine Art – Gefühle für sie zu entwickeln.

    Als sich herausstellt, dass auch Daniel und Mikey sich in ihre jeweiligen Traumfrauen verguckt haben, stellt sich für die drei Freunde die Frage, wie es mit ihren jeweiligen Beziehungen weiter gehen soll, aber noch viel wichtiger: wie sie die heimliche Beziehung jeweils voreinander verstecken. Nicht nur deshalb kommt es dabei zu einer nicht enden wollenden Kette von peinlichen, aber urkomischen Situationen.





    Filmstab

    Regie Tom Gormican
    Drehbuch Tom Gormican
    Kamera Brandon Trost
    Schnitt Shawn Paper, Greg Tillman
    Musik David Torn
    Produktion Scott Aversano, Justin Nappi, Andrew O’Connor, Kevin Turen

    Darsteller

    Daniel Miles Teller
    Jason Zac Efron
    Mikey Michael B. Jordan
    Ellie Imogen Poots
    Chelsea Mackenzie Davis
    Vera Jessica Lucas
    Alana Addison Timlin
    Christy Emily Meade

    Kritiken

    www.kommsieh.de Sir Real: Es ist nichts dagegen einzuwenden, dass der Mix aus Dating-Movie und derbem „Hangover“-Humor strikt nach Rezept vorgeht. Schade nur: Der legere Sitcom-Dialog-Pingpong ist ein pointenloses Parlando, das mäßig amüsant ausfällt und immer haarscharf an der Wirkung vorbei inszeniert ist.

    www.moviebreak.de Tobias Bangemann: Langweilig, humorlos und unromantisch. "Für immer Single?“ ist ein gutes Beispiel dafür, wie eine romantische Komödie im Idealfall nicht aussehen sollte.

    www.filmstarts.de Christoph Petersen: Die mit allerlei anzüglichen Gags gewürzte romantische Komödie „Für immer Single?“ krankt an einer einfallslosen Inszenierung und einem allzu forcierten Plot, aber das überzeugende Hauptdarsteller-Trio und die geschliffenen Dialoge gleichen diese Defizite immer wieder aus.