Für immer Adaline

    Aus Film-Lexikon.de

    14125 plakat.jpg

    Die Welt hat sich in den letzten hundert Jahren verändert – nicht aber Adaline Bowman (Blake Lively). Es ist 1935 und Adaline 29 Jahre alt, als ihr Leben eine schicksalhafte Wendung erfährt. In einer stürmischen Nacht gerät Adaline in einen Unfall und fortan gelten für sie die Regeln der Zeit nicht mehr: Adaline hört auf zu altern.

    Was wie ein Traum klingt, bedeutet für Adaline ein einsames und zurückgezogenes Leben: Fast alle Menschen, denen sie im Laufe der folgenden acht langen Jahrzehnte nahe kommt, muss sie irgendwann schweren Herzens verlassen, um ihr Geheimnis zu wahren – bis auf ihre Tochter Flemming (Ellen Burstyn).

    Doch eines Tages begegnet sie dem charismatischen Ellis Jones (Michiel Huisman). Hals über Kopf verliebt er sich in die geheimnisvolle Adaline und gibt auch nicht auf, als sie sich von ihm zurückzieht. Ihre strikten Vorsätze geraten ins Wanken: Kann sie diesmal der großen Liebe eine Chance geben und sich Ellis anvertrauen? Ein Wochenendbesuch bei seinen Eltern (Harrison Ford und Kathy Baker) droht, ihr jahrzehntelang wohlbehütetes Geheimnis ans Licht kommen zu lassen: Ellis‘ Vater William erkennt Adaline wieder…




    Filmstab

    Regie Lee Toland Krieger
    Drehbuch J. Mills Goodloe, Salvador Paskowitz
    Kamera David Lanzenberg
    Schnitt Melissa Kent
    Musik Rob Simonsen
    Produktion Sidney Kimmel, Gary Lucchesi, Tom Rosenberg

    Darsteller

    Adaline Bowman Blake Lively
    Ellis Jones Michiel Huisman
    William Jones Harrison Ford
    Kiki Amanda Crew
    Tony Richard Harmon
    Flemming Ellen Burstyn
    Cora Anjali Jay
    Kathy Jones Kathy Baker
    Regan Lynda Boyd

    Kritiken

    www.programmkino.de Hendrike Bake: Alles funktioniert bestens, aber nichts bleibt hängen. Und so sieht sich ADALINE eher wie eine Art skurrile Erzählung mit einer interessanten Prämisse als wie die berührende Liebesgeschichte über den Wert der Vergänglichkeit, die der Film eigentlich sein möchte.


    www.outnow.ch: Als Drama bietet Adalines Geschichte zu wenig Dramatisches, und auch die Romanze kann leider nur bedingt überzeugen. Der spät auftauchende Harrison Ford ist zwar ein Lichtblick, doch vermag auch er nicht das Ruder noch herumzureissen.

    www.filmstarts.de Andreas Staben: Romantisches Liebesdrama mit eigenwilliger Prämisse, das nach schwächerem Beginn eine erstaunliche Intensität erreicht.


    Wertungen

    4 Sterne
    1 Bewertungen
    Original The Age of Adaline
    Jahr/Land 2015 / USA
    Genre Liebesdrama
    Film-Verleih Universum Film
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 113 Minuten
    Kinostart 09. Juli 2015