Ex

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Mark Schlichter
    Drehbuch Mark Schlichte, Oscar Roehler, Robert Sauer
    Kamera Karl F. Koschnick
    Schnitt Monika Kappl-Smith
    Produktion Jost Hering Filmproduktion, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin für ZDF

    Darsteller

    Mario Robert Viktor Minich
    Sarah Christiane Paul
    Robert Andreas Dinah Diakite
    Klaus Florian Lukas
    Vladimir Wolfram Berger
    Vater Heinz Hoenig
    Jura Sergey
    Dealer Rolf Peter Kahl
    Trauernde Anna Thalbach
    Sängerin Sharon Brauner
    Pastor Burkhard Driest

    Kritiken

    Arte: "Ex" erzählt von jungen Leuten im heutigen Berlin. Von Liebe, Eifersucht und von der Sehnsucht nach dem richtigen "Kick"; von der Suche nach Zusammenhalt und einem Weg heraus aus dem gleichgültigen Trott der Elterngeneration. Als Mario in einer Szene des Films befragt wird, was er noch für ein Ziel hat, antwortet er: "wach bleiben" - die Antwort eines Verzweifelten, eines, der sich auf seiner Suche verirrt hat. "Ex" erzählt keine reale Begebenheit, aber eine Geschichte, die viele wahre Aspekte unseres modernen Lebens aufgreift. Mario, Sarah und Klaus versuchen, Bündnisse gegen die Einsamkeit und gegen die Leere zu schließen. Sie halten zusammen und "hauen auf den Putz". Das Leben soll Spaß machen, wenn sie schon keine richtige lohnende Perspektive sehen. Ängste werden mit dem Einsatz von Drogen verdrängt. Robert ist anders, er hält nichts von Schaukämpfen, aber als er sich in Sarah verliebt, muß er gegen Mario antreten. Und wie im richtigen Leben, haben Handlungen Konsequenzen, die nicht rückgängig gemacht werden können.