Erik im Land der Insekten

    Aus Film-Lexikon.de

    11566 Poster.jpg

    Der 10jährige Erik ist scheu und eigenbrötlerisch, in der Schule träumt er die meiste Zeit vor sich hin. Bald soll er einen Vortrag über Insekten halten, doch er weiß kaum etwas über sie. In der Scheune seines Großvaters entdeckt er ein Insektenlexikon und die alte Abbildung einer Sommerwiese.

    Durch einen Zauber schrumpft er auf Ameisengröße und hat nun die Gelegenheit, die Welt der Krabbler aus nächster Nähe zu erleben - er lernt eine golfspielende Wespe kennen, fliegt auf einem Hummelpiloten und mietet sich im Schneckenhotel ein. Es lauern auch Gefahren in dieser unbekannten Welt, doch Erik findet stets Rat in seinem Lexikon. Eine abenteuerliche Reise beginnt ...



    Filmstab

    Regie Gidi van Liempd
    Drehbuch André Kuyten, Jasper Oldenhof
    Vorlage Godfried Bomans
    Musik Joop Stokkermans
    Produktion Fieke Landré

    Darsteller

    Dagtor Jan Blaaser
    Moeder Anne-Will Blankers
    Erik Pinksterblom Hans Brunschot
    Vater Hans Croiset
    Bij Bernard Droog
    Kruisspin Mimi Kok
    Verteller Lou Landré
    Dirigent Bob d de Lange
    Doodgraver Ton Lensink
    Hommel Sacco van der Made

    Kritiken

    Dirk Jasper: Erik im Land der Insekten verbindet den Charme und die einfallsreiche Ausstattung klassischer Kinderfilme mit modernster Tricktechnik. Gidi van Liempd inszenierte mit der ebenso spannenden wie berührenden Geschichte ein turbulentes Kinoabenteuer für die ganze Familie. Die deutsch-niederländisch-belgische Koproduktion von Egmont Film, Tradewind Pictures und Private View ist eine Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuch-Bestsellers von Godfried Bomans.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original Erik of het klein insektenboek
    Jahr/Land 2004 / Niederlande, Deutschland
    Genre Fantasy
    Laufzeit 90 Minuten
    Kinostart 27. Oktober 2005