Ellen Barkin

    Aus Film-Lexikon.de

    amerikanische Filmschauspielerin; * 16. April 1954 in New York

    eigentlich: Ellen Sandweiss;

    Nach einer Schauspielausbildung in ihrer Heimatstadt erhielt Ellen Barkin zunächst kleinere Theaterrollen in Off-Broadway-Produktionen, bevor man ihr eine Rolle in Barry Levinsons Regiedebüt "American Diner" anbot. Der Film machte sie zwar in Amerika bekannt, aber ein internationaler Durchbruch gelang der Schauspielerin erst in der Rolle einer zerstreuten Staatsanwältin in "The Big Easy - Der große Leichtsinn" (1987). Es folgten Krimis wie "Sea of Love - Melodie des Todes" (1989), wo sie an der Seite von Al Pacino eine vermeintliche Mörderin spielt, aber auch Komödien wie "Switch - die Frau im Manne" (1991). Auf Grund ihrer schauspielerischen Vielseitigkeit konnte Ellen Barkin in den verschiedensten Rollen glänzen und wurde nicht wie viele ihrer Kolleginnen auf bestimmte Rollenklischees festgelegt.


    Filmografie - Darsteller