Elisabeth Flickenschildt

    Aus Film-Lexikon.de

    deutsche Schauspielerin; * 16. März 1905 in Hamburg; † 26. Oktober 1977 

    Elisabeth Flickenschildt gilt bis heute als eine der faszinierendsten deutschen Theaterschauspielerinnen. Sie verkörperte klassischen Rollen, wie etwa Racines Phädra, war daneben aber auch in zahlreichen modernen Stücken (etwa in Brechts "Mutter Courage" oder Dürrenmatts "Physiker") zu sehen. Mit Gustaf Gründgens, der einer ihrer Lehrer war, verband sie eine künstlerische Freundschaft. Von 1933 bis 1936 war sie Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele, 1936 bis 1941 arbeitete sie am Deutschen Theater in Berlin, von 1941 bis 1944 am Berliner Staatstheater. 1947 wurde sie von Gründgens ans Schauspielhaus in Düsseldorf geholt, wo sie in ihrem letzten festen Engagement spielte. Sie wirkte überdies in vielen Filmen mit und begeisterte das Publikum vor allem durch ihre kühle, stark manierierte Schauspielkunst.


    Filmografie - Darsteller