Eine Nacht bei Mc Cool's

    Aus Film-Lexikon.de

    Jewel ist sehr sexy, sie verdreht allen Männern den Kopf. Ihr erstes Opfer ist Randy: Der Barmann im McCool’s hat gerade den letzten Gast, seinen Cousin Carl aus der Bar gefegt und macht den Laden dicht, als ihm auf dem Parkplatz die atemberaubende Fremde direkt vor die Füße fällt. Ihren größten Traum, ein schickes Haus mit DVD-Player fest im Auge, entsorgt Jewel kurzentschlossen - nicht ganz legal - ihren Freund Utah und zieht noch in derselben Nacht in Randys Eigenheim. Doch Utahs Leiche bleibt nicht unbemerkt. Detective Dehling ist der mörderischen Schönen bald auf der Spur. Aber auch er kann der engelsgleichen Jewel nicht widerstehen. Doch alle guten Dinge sind drei und so erliegt schließlich auch noch Randys Cousin Carl, vom Ehealltag gelangweilt, dem Charme der brünetten Traumfrau: das Chaos ist komplett. Drei Geschichten verschmelzen zu einer einer Nacht bei Mc Cool’s. Zwei Schneekugeln, eine Leiche und einen DVD-Player später sitzt Dehling in der Beichte, Carl bei seiner Therapeutin und Randy versucht, mit Hilfe des bingospielenden Mr.Burmeister einen Weg aus dem Dilemma zu finden.



    Filmstab

    Regie Harald Zwart
    Drehbuch Stan Seidel
    Kamera Karl Walter Lindenlaub
    Schnitt Bruce Cannon
    Musik Marc Shaiman
    Produktion Michael Douglas, Allison Lyon Segan

    Darsteller

    Jewel Liv Tyler
    Randy Matt Dillon
    Detective Dehling John Goodman
    Carl Paul Reiser
    Mr. Burmeister Michael Douglas
    Dr. Green Reba McEntire
    Utah/Elmo Andrew Silverstein
    Vater Jimmy Richard Jenkins