Dorfpunks

    Aus Film-Lexikon.de

    12791 poster.jpg

    Es ist Sommer 1984. Der Punk ist endlich an der Ostsee angekommen, in Schmalenstedt, einer verschlafenen Kleinstadt in der Holsteinischen Schweiz: Malte Ahrens heißt jetzt Roddy Dangerblood, wohnt bei seinen liberalen Eltern und töpfert sich durch eine ungeliebte Lehre. Das eigentliche Leben spielt sich woanders ab, in der Punk-Clique mit Fliegevogel, Flo, Sid, Piekmeier und Günni. Man hängt mit Dosenbier und Lagerfeuer im Waldversteck ab, tanzt Pogo in der Dorfdisco, träumt von Mädchen und Musik, provoziert die Bürger auf dem Marktplatz und prügelt sich mit den Jungbauern.



    Filmstab

    Regie Lars Jessen
    Drehbuch Rocko Schamoni, Norbert Eberlein
    Kamera Michael Tötter
    Schnitt Sebastian Schultz
    Musik Jakob Ilja
    Produktion Florian Koerner von Gustorf

    Darsteller

    Roddy Dangerblood Cecil von Renner
    Fliegevogel Ole Fischer
    Sid Schick Pit Bukowski
    Flo Daniel Michel
    Piekmeier Laszlo Horwitz
    Günni Samuel Auer
    Roddys Mutter Friederike Wagner
    Roddys Vater Peter Jordan

    Kritiken

    critic.de: Zweifellos hätte "Dorfpunks" auch zu jeder anderen Zeit spielen können. Der Drang auszubrechen ist universell. Heute hängt die HipHop-Jugend am Schmalenstedter Busbahnhof ab. Ihre Musik und ihr Vokabular sind ein anderes, aber die Probleme als Teenager und deren Riten sind die gleichen wie 1984. Eine dieser immer gleichen Lebensgeschichten erzählt Jessen, ergänzt durch einen unverstellt romantischen Blick für die Natur und ein Faible für derbe Ausdrücke. Ebenso wie die „Warheads“ jedoch lediglich eine bäuerliche Version von Punks abgeben, ist auch die Verfilmung nur ein Abklatsch der Literaturvorlage.

    kino.de: ... in der kongenialen Verfilmung von Rocko Schamonis gleichnamigen Bestseller. Nostalgische Jugenderinnerungen mit hohem Spaßfaktor nähren eine Tragikomödie, geleitet von Spezialist Lars Jessen.

    Hamburger Abendblatt: Eine Hommage an den Aufbruch, und eine sehr lustige noch dazu. So lassen sich Punk und Provinz gut ertragen!


    Wertungen

    3 Sterne
    2 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 2009 / Deutschland
    Genre Tragikomödie
    Film-Verleih Piffl Medien GmbH
    Laufzeit 90 Minuten
    Kinostart 23. April 2009