Dope

    Aus Film-Lexikon.de

    14241 plakat.jpg

    Malcolm (Shameik Moore) liebt ‘90s Hip Hop und spielt in einer Punk-Rock Band. Aufgewachsen im Vorort von L.A. als Sohn einer alleinerziehenden Mutter Lisa (Kimberley Elise) träumt er von Harvard.

    Aber Malcolms Leben nimmt eine drastische Wendung nachdem er und seine besten Freunde Diggy (Kiersey Clemons) und Jib (Tony Revolory) sich zögernd dazu entschließen, zu der Party des Drogen Dealers Dom (A$ap Rocky) zu gehen, damit Malcolm der beliebten Nakia (Zoe Kravitz) näher kommen kann. Als im hinteren Zimmer ein Drogen Deal nicht wie geplant verläuft, dringt die Polizei ein und Dom versteckt eine Menge an trendigen Party Drogen heimlich in Malcolms Rucksack.

    Aus dem Gefängnis gibt Dom Anweisungen an Malcolm und seine Freunde, wohin die Drogen geliefert werden sollten, nämlich an die Nummer eins im Drogen Handel, Austin Jacoby (Roger Geunveur Smith). Aber anstatt die Lieferung anzunehmen, stellt Jacoby ihnen ein Ultimatum: Verkauft die Drogen und zahlt sie ihm in den nächsten paar Wochen zurück – sonst…





    Filmstab

    Regie Rick Famuyiwa
    Drehbuch Rick Famuyiwa
    Kamera Rachel Morrison
    Schnitt Lee Haugen
    Musik Germaine Franco
    Produktion Nina Yang Bongiovi, Forest Whitaker

    Darsteller

    Malcolm Shameik Moore
    Diggy Kiersey Clemons
    Jib Tony Revolori
    Nakia Zoë Kravitz
    Will Blake Anderson
    Lilly Chanel Iman
    Lisa Kimberly Elise
    Austin Jacoby Roger Guenveur Smith

    Kritiken

    www.outnow.ch: Dope hat im Sundance-Festival für Aufsehen gesorgt und das zurecht: Der Film ist nebst einer gelungenen Coming-of-Age-Komödie eine leichtfüssige Kampfansage gegen die anhaltende Stereotypisierung schwarzer Jugendlicher.

    www.kino-zeit.de Katrin Doerksen: Mit Dope hat Rick Famuyiwa einen absoluten Hit auf dem diesjährigen Sundance Festival abgeliefert, und dass seine Beliebtheit nun in der Quinzaine des Réalisateurs nicht abreißt, ist überhaupt kein Wunder. Er vereint nämlich alle Bestandteile, die einen Film zum Publikumsliebling werden lassen.

    www.filmstarts.de Michael Meyns: Mit seiner satirisch angehauchten Hip-Hop-Komödie entlarvt Rick Famuyiwa auf pointierte Weise die sozialen Ungerechtigkeiten des zeitgenössischen Amerika.


    Wertungen

    4.5 Sterne
    2 Bewertungen
    Jahr/Land 2015 / USA
    Genre Krimi / Tragikomödie
    Film-Verleih Sony Pictures
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 103 Minuten
    Kinostart 28. Januar 2016