Die zwei Gesichter des Januars

    Aus Film-Lexikon.de

    13889 plakat.jpg

    1962. Der Amerikaner Rydal (Oscar Isaac) hält sich in Athen als Stadtführer über Wasser und trifft eines Tages auf Colette und Chester MacFarland (Kirsten Dunst und Viggo Mortensen). Er ist sofort fasziniert von den beiden, von ihrer kultivierten Art und der scheinbaren Leichtigkeit ihres Lebens.

    Doch der Eindruck trügt. Als Rydal die MacFarlands in ihrem Luxushotel besucht, bedrängt ihn Chester, einen offenbar bewusstlosen Mann mit ihm fortzuschaffen. Rydal stimmt zu und begibt sich damit in ein dunkles Netz aus Mord, Eifersucht und Intrigen.




    Filmstab

    Regie Hossein Amini
    Drehbuch Hossein Amini
    Vorlage Gleichnamiger Roman von Patricia Highsmith
    Kamera Marcel Zyskind
    Schnitt Nicolas Chaudeurge, Jon Harris
    Musik Alberto Iglesias
    Produktion Tom Sternberg, Tim Bevan, Eric Fellner, Robyn Slovo

    Darsteller

    Chester MacFarland Viggo Mortensen
    Colette MacFarland Kirsten Dunst
    Rydal Oscar Isaac
    Lauren Daisy Bevan
    Yahya Yiğit Özşener

    Kritiken

    www.wlfilms.de Tim Lindemann: So wird ″Die Zwei Gesichter Des Januars″ seiner Vorlage trotz kleinerer Abweichungen absolut gerecht. Denn Homini gelingt es hier fulminant sowohl die erzählerische Brillanz Highsmiths filmisch abzubilden, als auch ihrem Konzept von rabenschwarzer Triebhaftigkeit in mitten der Idylle Rechnung zu tragen.

    www.nzz.ch Christina Tilmann: Dass in Aminis Bearbeitung alle drei Charaktere bei allen Neurosen bis zum Schluss ihr Faszinosum behalten, ist die grösste Qualität dieses an Schauwerten und Schauspielleistungen höchst erfreulichen Filmdebüts.

    www.filmstarts.de Andreas Staben: „Die zwei Gesichter des Januars“ ist ein klassisch anmutendes, hervorragend gespieltes und optisch opulentes Thriller-Drama mit Film-noir-Anklängen.


    Wertungen

    4 Sterne
    4 Bewertungen
    Original The Two Faces of January
    Jahr/Land 2014 / USA, Großbritannien, Frankreich
    Genre Thriller
    Film-Verleih StudioCanal
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 97 Minuten
    Kinostart 29. Mai 2014