Die wilden Hühner und das Leben

    Aus Film-Lexikon.de

    12758 poster.jpg

    Vertrackt ist das mit dem Erwachsenwerden, da kommen die "Wilden Hühner" ganz schön durcheinander. Sie sind mitterlweile in der neunten Klasse und es steht eine Klassenfahrt an. Oberhuhn Sprotte (Michelle von Treuberg) jedenfalls versteht die Welt nicht mehr: Warum hat es Fred (Jeremy Mockridge) auf einmal nur so eilig mit dem ersten Mal? Melanie (Sonja Gerhardt) hat ein Geheimnis, das sie noch nicht einmal mit ihren besten Freundinnen teilen kann und auf der gemeinsamen Klassenfahrt ringen auch Frieda (Lucie Hollmann), Wilma (Jette Hering) und Trude (Zsa Zsa Inci Bürkle) mit ihren ganz eigenen Gefühlen…



    Filmstab

    Regie Vivian Naefe
    Drehbuch Thomas Schmid, Uschi Reich, Vivian Naefe
    Vorlage basierend auf der Buchreihe von Cornelia Funke und Marie Reich
    Kamera Peter Döttling
    Schnitt Christian Nauheimer
    Musik Niki Reiser
    Produktion Uschi Reich, Peter Zenk

    Darsteller

    Melanie Sonja Gerhardt
    Sprotte Michelle von Treuberg
    Frieda Lucie Hollmann
    Wilma Jette Hering
    Trude Zsa Zsa Inci Bürkle
    Fred Jeremy Mockridge
    Willi Vincent Redetzki
    Torte Martin Kurz

    Kritiken

    kino.de: Mit humorvoller Leichtigkeit, zugleich aber aufrichtigem Interesse an den Nöten Jugendlicher widmet sich Vivian Naefe zum dritten Mal Deutschlands beliebtester Mädchenclique. Bezauberndes Teenabenteuer nach der Vorlage von Cornelia Funke ("Tintenherz") mit Promi-Besetzung.

    cinefacts.de: Die Trilogie der "Wilden Hühner" ist nun vollendet. Um dem Alter der Darsteller Rechnung zu tragen, beschäftigt sich Teil drei mit ganz anderen Problemen als die vorhergehenden Filme. Vivian Naefe führte die Regie und nimmt den Zuschauer mit auf eine Art Initiationsreise, die metaphorisch durch die Klassenfahrt visualisiert wird. Absolut überzeugend spielt die hochkarätige Besetzung ihre Rollen. Ein bittersüßer Film, gespickt mit viel Charme und unschuldiger Anmut, die nicht nur das junge Publikum in seinen Bann zieht.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 2009 / Deutschland
    Genre Komödie
    Film-Verleih Constantin Film Verleih GmbH
    Laufzeit 112 Minuten
    Kinostart 29. Januar 2009