Die letzten Tage

    Aus Film-Lexikon.de

    Der Film porträtiert fünf jüdische Zeitzeugen, die den Holocaust in Ungarn überlebt haben und heute in den USA leben. Er dokumentiert, nah an ihrem persönlichen Schicksal, den Vernichtungsfeldzug der Deutschen gegen die ungarischen Juden während der letzten Kriegsmonate des Zweiten Weltkrieges, als Hitler bereits wusste, dass er den Krieg verlieren würde. Fünf Menschen - eine Lehrerin, ein Geschäftsmann, eine Künstlerin, eine Grossmutter und ein US-Kongress-Abgeordneter - sprechen über ihre Erinnerungen und kehren nach 50 Jahren zurück an die Orte ihrer Kindheit und Jugend, an die Orte der Vernichtung, der sie wie durch ein Wunder entronnen waren.



    Filmstab

    Regie James Moll
    Kamera Harris Done
    Schnitt James Moll
    Musik Hans Zimmer
    Produktion June Beallor, Ken Lipper

    Darsteller

    Tom Lantos
    Alice Lok Cahana
    Renée Firestone
    Bill Basch
    Irene Zisblatt

    Kritiken

    Dirk Jasper: Eine tief bewegende Chronik der Überlebenden, die mit persönlicher Stärke und Mitgefühl ein bemerkenswertes Leben aufgebaut haben, und zugleich ein Zeugnis vom geistigen Triumph des Menschen.

    Die Welt: "Die letzen Tage" ist ein erster eindrucksvoller Schritt für die wichtige Aufgabe, die Erinnerung zu bewahren, und zugleich ein Mosaikstein im Konzept der "Shoah Foundation" (...) Der Film setzt auf die Hoffnung, dass Geschichten mehr sind als Geschichte. Fast ausschließlich konzentriert sich der Film auf die Gesichter der fünf Zeugen, sie schildern ihre Erlebnisse (...), ohne von Fragen unterbrochen zu werden. Dennoch wird beinahe im Vorbeigehen Geschichte vermittelt.

    FAZ: so die Geschichte vom Badeanzug als Faustpfand des Ich oder von den Brillanten, die immer gegessen, ausgeschieden, versteckt und erneut gegessen wurden.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    Oscar.jpg 1998 Bester Dokumentarfilm James Moll, Ken Lipper


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original The Last Days
    Jahr/Land 1998 / USA
    Genre Dokumentarfilm
    Film-Verleih Arthaus Filmverleih GmbH
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 90 Minuten
    Kinostart 09. März 2000