Die fantastische Welt von OZ

    Aus Film-Lexikon.de

    13601 plakat.jpg

    Es wird die unglaubliche Vorgeschichte der allseits beliebten Hauptfigur aus L. Frank Baums „Der Zauberer von Oz“ erzählt: Oscar Diggs (James Franco) ist ein kleiner Zirkusmagier mit fragwürdiger Moral. Als er sich eines Tages nach einem schweren Wirbelsturm in der fantastischen Welt von Oz wiederfindet, denkt er, einen Volltreffer gelandet zu haben: Ruhm und Reichtum scheinen greifbar nah – zumindest bis er den drei Hexen Theodora (Mila Kunis), Evanora (Rachel Weisz) und Glinda (Michelle Williams) begegnet. Die sind nämlich überhaupt nicht davon überzeugt, dass er der große Zauberer ist, für den ihn alle halten. Widerstrebend wird Oscar in die Schwierigkeiten von Oz und seinen Bewohnern hineingezogen und muss herausfinden, wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört, bevor es zu spät ist. Mit Illusionen, Einfallsreichtum und auch ein bisschen echter Zauberei schafft es Oscar schließlich, nicht nur zum großen und mächtigen Zauberer von Oz zu werden...




    Filmstab

    Regie Sam Raimi
    Drehbuch Mitchell Kapner, David Lindsay-Abaire
    Kamera Peter Deming
    Schnitt Bob Murawski
    Musik Danny Elfman
    Produktion Joe Roth

    Darsteller

    Oz/Oscar Diggs James Franco
    Theodora Mila Kunis
    Glinda Michelle Williams
    Evanora Rachel Weisz
    Frank Zach Braff
    Knuck Tony Cox
    May Abigail Spencer

    Kritiken

    www.filmstarts.de: Andreas Staben: „Die fantastische Welt von Oz" wird seinem Titel gerecht: Sam Raimis beeindruckendes 3D-Fantasy-Märchen verzaubert mit spektakulären Schauwerten sowie einer ebenso einfachen wie schönen Geschichte.

    www.moviejones.de: Ein zauberhafter Film über ein zauberhaftes Land, der mit seiner fantasievollen Ausstattung vielleicht kein Filmklassiker wird, aber doch immer wieder herausgeholt wird, um uns in späteren Jahren vielleicht zu Weihnachten zu erfreuen. Ob mit oder ohne 3D.

    www.taz.de: Ekkehard Knörer: "Oz the Great and Powerful" ist von subversiven Absichten weit entfernt. Vielmehr rundherhum superdröge und öde, von einer Einfalt in Inszenierung, Figurenzeichnung und Dialog, eine einzige Durststrecke von 130 Minuten.


    Wertungen

    4.7 Sterne
    3 Bewertungen
    Original Oz the Great and Powerful
    Jahr/Land 2013 / USA
    Genre Fantasy
    Film-Verleih Walt Disney Studios
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 125 Minuten
    Kinostart 07. März 2013