Die Verlegerin

    Aus Film-Lexikon.de

    14670 plakat.jpg

    1971 steht mit Katharine „Kay“ Graham (Meryl Streep) eine Frau an der Spitze des Verlags, der die renommierte „Washington Post“ herausbringt. Als erste weibliche Zeitungsverlegerin der USA hat Kay ohnehin keinen leichten Stand, außerdem steht die Zeitung kurz vor dem Börsengang – brisant wird es, als Chefredakteur Ben Bradlee (Tom Hanks) über einen gigantischen Vertuschungsskandal im Weißen Haus berichten will, in den allein vier US-Präsidenten verwickelt sind.

    In einem nervenzerreißenden Kampf für die Pressefreiheit riskieren Kay und Ben ihre Karrieren und die Zukunft der Zeitung – ihr mächtigster Gegner ist dabei die US-Regierung…





    Filmstab

    Regie Steven Spielberg
    Drehbuch Liz Hannah, Josh Singer
    Kamera Janusz Kaminski
    Schnitt Sarah Broshar, Michael Kahn
    Musik John Williams
    Produktion Kristie Macosko Krieger, Steven Spielberg, Jaco Van Dormael

    Darsteller

    Katharine „Kay“ Graham Meryl Streep
    Ben Bradlee Tom Hanks
    Robert McNamara Bruce Greenwood
    Meg Greenfield Carrie Coon
    Lally Graham Alison Brie
    Howard Simons David Cross
    Frederick „Fritz“ Beebe Tracy Letts
    Ben Bagdikian Bob Odenkirk

    Kritiken

    www.film-rezensionen.de Oliver Armknecht: „Die Verlegerin“ ist ein bewusst altmodischer Film über ein lang zurückliegendes Ereignis, gedreht von einem Regieurgestein, in der Hauptrolle zwei Schauspielveteranen. Und doch ist der Kampf um die Pressefreiheit in den 1970ern von einer kaum zu übersehenden Aktualität. Das ist nicht immer subtil, aber doch spannend, zeigt auch sehr schön die menschliche Komponente dieses historischen Kampfes.

    www.cinetastic.de Ronny Dombrowski: Mit „Die Verlegerin“ ist Steven Spielberg ein wunderbares Drama rund um die Veröffentlichung der Pentagon Papers gelungen. Nervenaufreibend und spannend bis zur letzten Minute. Sehr zu empfehlen.

    www.filmstarts.de Andreas Staben: In „Die Verlegerin“ erzählt Steven Spielberg ein Journalismus-Drama und eine Emanzipations-Geschichte meisterlich in einem – hochaktuell und zeitlos zugleich.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2017 Bester Film Amy Pascal, Steven Spielberg und Kristie Macosko Krieger
    nom 2017 Beste Hauptdarstellerin Meryl Streep


    Wertungen

    4.5 Sterne
    2 Bewertungen
    Original The Post
    Jahr/Land 2017 / USA
    Genre Drama / Thriller
    Film-Verleih Universal Pictures
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 117 Minuten
    Kinostart 22. Februar 2018