Die Tribute von Panem - The Hunger Games

    Aus Film-Lexikon.de

    13529 poster.jpg

    In einer nicht allzu fernen Zukunft: Aus dem zerstörten Nordamerika ist der Staat Panem entstanden, das Kapitol regiert das ums Überleben kämpfende Volk mit eiserner Hand. Um seine Macht zu demonstrieren, veranstaltet das Regime jedes Jahr die grausamen „Hungerspiele“: 24 Jugendliche, je ein Mädchen und ein Junge aus Panems zwölf Distrikten, müssen in einem modernen Gladiatorenkampf antreten, den nur einer von ihnen überleben darf. Als ihre kleine Schwester Prim für die Spiele ausgelost wird, nimmt die 16-jährige Katniss freiwillig ihren Platz ein. Der zweite Kandidat aus Katniss’ Distrikt ist Peeta, den sie seit ihrer Kindheit kennt. Kurz bevor das perfide Turnier beginnt, gesteht Peeta Katniss seine Liebe. Doch das Kapitol macht sie zu Todfeinden…




    Filmstab

    Regie Gary Ross
    Drehbuch Gary Ross, Suzanne Collins, Billy Ray
    Vorlage Suzanne Collins
    Kamera Tom Stern
    Schnitt Stephen Mirrione, Juliette Welfling, Christopher S. Capp
    Musik James Newton Howard, T-Bone Burnett
    Produktion Nina Jacobson, Jon Kilik

    Darsteller

    Katniss Everdeen Jennifer Lawrence
    Peeta Mellark Josh Hutcherson
    Gale Hawthorne Liam Hemsworth
    Haymitch Abernathy Woody Harrelson
    Effie Trinket Elizabeth Banks
    Caesar Flickerman Stanley Tucci
    Präsident Snow Donald Sutherland
    Seneca Crane Wes Bentley

    Kritiken

    filmkritiker.com: Das Ganze wurde mit viel Hingabe zum Detail und spektakulären Effekten auf die Leinwand gebracht.

    cinemaforever.blog.de: Darf man anfangs noch eine Dystopie und ein gesellschaftskritisches Spektakel erwarten, so wird man recht bald überrumpelt, inwieweit das Ganze vielmehr in eine Kitschopie abdriftet.