Die Thomas Crown Affäre

    Aus Film-Lexikon.de

    Der Selfmade-Millionär Thomas Crown ist ein grandioser Kunstdieb. Dank eines raffiniert eingefädelten Ablenkungsmanövers gelingt Crown ein grandioser Coup: Auf elegante Weise stiehlt er ganz lässig das teuerste Gemälde in einem New Yorker Museum. Die Polizei tappe im Dunkeln, doch die attraktive Versicherungs-Detektivin Catherine Banning kommt dem Millionär bald auf die Spur. Schnell spüren die beiden Gegenspieler, daß sie auf derselben Wellenlänge liegen. Umso mehr genießen sie ihr hochkarätig inszeniertes Katz- und Maus-Spiel. Einer stürmischen Liebesnacht in Crowns luxuriöser Wohnung lässt Catherine eine Polizeirazzia folgen - ohne Erfolg. Umso mehr erhofft sie sich danach beim gemeinsamen Kurzurlaub in der Karibik das gesuchte Bild endlich zu finden. Crown ahnt, dass sich die Schlinge immer enger um seinen Kopf zieht - und genießt die Situation ebenso wie die Zeit mit der schönen Lady. Schließlich verspricht er seiner Rivalin, das Bild zurück ins Museum zu bringen und ein neues Leben mit Catherine anzufangen - ein perfekter Plan. Als Crown das Bild ins Museum zurückbringen will, wimmelt es dort von Polizei. Doch der Millionär hat noch einen verblüffenden Trumpf im Ärmel. Mit einem genialen Coup überrascht er cie Cops und Catherine. Ein Thomas Crown ist eben nicht zu fassen - oder doch?



    Filmstab

    Regie John McTiernan
    Drehbuch Leslie Dixon, Kurt Wimmer
    Vorlage Drehbuch "Thomas Crown ist nicht zu fassen" von Alan R. Trustman
    Kamera Tom Priestley
    Schnitt John Wright
    Produktion Beau St. Clair, Pierce Brosnan für Irish DreamTime Inc. / MGM

    Darsteller

    Catherine Banning Rene Russo
    Thomas Crown Pierce Brosnan
    Detective Michael McCann Denis Leary
    Detective Paretti Frankie R. Faison
    Psychologin Faye Dunaway
    Andrew Wallace Ben Gazzara
    Procter Bobby McKinley Michael Lombard
    Paul James Saito
    Anna Esther Canadas

    Kritiken

    TV Movie 1999-18: John McTiernan setzt in seinem elegant gestylten Mix aus Sex & Crime ganz auf die prickelnde, erotische Anziehung seiner Hauptdarsteller. Zu Recht: Die Chemie zwischen Brosnan und Russo stimmt. Nur schade, daß beide die ausgefeilten, trickreichen Diebereien in den Hintergrund drängen.

    Cinema 1999-09: Pierce Brosnan klaut Gemälde und spielt Katz und Maus mit Versicherungsfrau Rene Russo. Alles ganz hübsch, aber nicht so cool wie das 68er Original mit Steve McQueen.

    TV Today 1999-18: Bietet außer einem originellen Coup wenig Neues - das aber in unterhaltsamer Weise.