Die Straße des Marmors

    Aus Film-Lexikon.de

    Erzählt wird die Geschichte der Steinbrecher von Carrara, deren Alltag von harter und gefährlicher Arbeit bestimmt wird - im Mittelpunkt immer der begehrte weiße Marmor. In Norditalien wird der reinste Marmor abgebaut, aus dem auch Michelangelo im 16. Jahrhundert seine Skulpturen schuf: die Figuren in der Capella Medici oder die unvollendeten Werke für das Grabmal von Papst Julius.



    Filmstab

    Regie Michael Trabitzsch
    Drehbuch Michael Trabitzsch
    Kamera Pio Corradi
    Schnitt Loredana Cristelli
    Musik Wolfgang Loos, Michael Rodach
    Produktion Ines Rüge, Christine Nagel, Prounen Filmproduktion (Berlin), T&C Film

    Darsteller

    Dokumentarische Darstellung


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original La strada del marmo
    Jahr/Land 2001 / Schweiz, Deutschland
    Genre Dokumentarfilm
    Laufzeit 82 Minuten
    Kinostart 09. Januar 2003