Die Melodie des Meeres

    Aus Film-Lexikon.de

    14221 plakat.jpg

    Der kleine Ben und seine Schwester Saoirse können in der magischen Muschel, die ihnen ihre verstorbene Mutter hinterlassen hat, das Meer rauschen hören. Als Bens Schwester der Muschel eine zauberhafte Melodie entlockt, tauchen die Kinder in ein Märchen ein: Denn Saoirse ist in Wirklichkeit ein Robbenmädchen, das an Land lebt. Eine alte irische Sage erzählt von zwei Welten – dem Meer und dem Land – zwischen denen sich Saorise entscheiden muss.




    Filmstab

    Regie Tomm Moore
    Drehbuch Will Collins, Tomm Moore
    Kamera Adrien Merigeau
    Schnitt Darragh Byrne
    Musik Bruno Coulais, Kíla
    Produktion Tomm Moore. Ross Murray & Paul Young, Stephan Roelants, Serbe & Mrc UME, Isabelle Truc, Clément Calvet & Jéremie Fajner, Frederik Villumsen & Claus Toksvig Kjaer

    Darsteller

    Ben David Rawle (original Sprecher)
    Connor / Mac Lir Brendan Gleeson (original Sprecher)
    Saoirse Lucy O'Connell (original Sprecher)
    Granny / Masha Fionnula Flanagan (original Sprecher)
    Lug Pat Shortt (original Sprecher)
    Bronach Lisa Hannigan (original Sprecher)
    Spud / Busfahrer Liam Hourican (original Sprecher)

    Kritiken

    www.filmgazette.de Carsten Moll: Dem Feel-Good-Stumpfsinn, der einen mittlerweile in 3D von der Leinwand anspringt und der jedes erdenkliche Produkt mit den immer gleichen Pinup-Prinzessinnen verkauft, setzt Moore eine verhaltene Melancholie entgegen.

    www.programmkino.de Michael Meyns: Nicht zuletzt stilistisch ist „Melodie des Meeres“ atemberaubend: Die Animation ist einerseits betont einfach, bedient sich klarer Linien, grober Striche, die eine Welt evozieren, die von Beginn an irgendwo zwischen Realität und Mythos angesiedelt ist.

    www.filmstarts.de Ulf Lepelmeier: Tomm Moore huldigt dem folkloristischen Zauber des Geschichtenerzählens und schafft mit „Die Melodie des Meeres“ ein magisches Kinoerlebnis für junge und alte Animationsfilmfans.


    Wertungen

    4.7 Sterne
    3 Bewertungen
    Original Song of the Sea
    Jahr/Land 2015 / Irland, Dänemark, Belgien, Luxemburg, Frankreich
    Genre Animation / Fantasy
    Film-Verleih KSM
    Laufzeit 93 Minuten
    Kinostart 24. Dezember 2015