Die Klasse von '99

    Aus Film-Lexikon.de

    Die Klasse von '99 erzählt von einer Clique junger Leute in einer deutschen Kleinstadt. Aufgewachsen im behüteten Mittelstand und mit dessen klassischen Werten wie Sicherheit und Stabilität sozialisiert, sind sie zusammen zur Schule gegangen. Haben vor drei Jahren Abitur gemacht und stehen jetzt - mit Anfang 20 - nach einer rauschenden Jugend ziemlich verkatert und ziellos an der Grenze des Erwachsenenlebens. Felix ist einer von ihnen. Er hat die Stadt nach dem Abitur verlassen, um zu studieren. Hat das Studium abgebrochen und kehrt jetzt zurück, um die Polizeischule zu besuchen. Aber auch, weil er hofft zuhause wieder die Sicherheit und das unbeschwerte Lebensgefühl der Schulzeit zu finden. Doch genau dieses Gefühl ist verlorengegangen, wie er schnell feststellen muss. Seine Freunde gehen ihre eigenen Wege. Haben mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen und kompensieren die Unzufriedenheit mit der Banalität und Langeweile ihres Lebens auf ganz unterschiedliche Weise. Erst ein tragisches Ereignis rüttelt sie wach. Zwingt sie, sich mit ihrem Leben auseinander zusetzen und weist einigen von ihnen den Weg in die Zukunft.



    Filmstab

    Regie Marco Petry
    Drehbuch Marco Petry
    Kamera Axel Block
    Schnitt Barbara von Weitershausen
    Musik Karma
    Produktion Bernd Krause, Marco Petry, Bernd Eichinger, Uschi Reich

    Darsteller

    Küppers Jürgen Tarrach
    Sören Tim Sander
    Felix Matthias Schweighöfer
    Simona Anna Bertheau
    Schmidt Axel Stein
    Hausschild Thomas Schmieder
    Mario Denis Moschitto
    Mutter Felix Ulrike Kriener