Die Champions

    Aus Film-Lexikon.de

    Die Nachwuchsfußballer von Borussia Dortmund. Mehrere Male Deutscher Meister, mit der A-Jugend sogar fünfmal hintereinander. Die Spieler kommen von überall her: aus Ghana, Chile, Spanien, aus der Ukraine, aus allen Ecken Deutschlands, aber auch aus Dortmund und Umgebung. Sie wurden von Talentspähern gesichtet und aus den Besten ihre Jahrgangs ausgewählt. Sie leben zu Hause oder in einer eigenen Jugendhaus des Vereins. Sie träumen von einer Karriere als Profi. Bei Borussia Dortmund oder anderswo. Einige von ihnen haben Grimme-Preisträger Christoph Hübner und Gabriele Voss über Jahre begleitet bei ihrem Versuch, den Traum von einer Profikarriere zu verwirklichen. Wer schafft den Sprung? Wer wird sich durchsetzen, wer zurückbleiben? Und für die anderen: Aus der Traum? Und was kommt danach?



    Filmstab

    Regie Christoph Hübner
    Drehbuch Christoph Hübner
    Kamera Christoph Hübner
    Schnitt Gabriele Voss
    Produktion Christoph Hübner, Gabriele Voss

    Darsteller

    Francis Bugri
    Heiko Hesse
    Mohammed Abdulai
    Claudio Chavarria
    Eddie Boekamp
    Ingo Preuss
    Michael Skibbe
    Bernd Krauss
    Matthias Sammer
    Theo Schneider
    Peter Wongrowitz
    Leiter Jugendhaus BVB Georg und Sven Kreß und Kirchhoff

    Kritiken

    Dirk Jasper: Die Champions ist ein dokumentarischer Kinofilm, der vom Fußball handelt und vom Leben erzählt. Eine Langzeitbeobachtung über vier junge Fußballer, über ihren Kampf um den Aufstieg ins Profigeschäft, über Siege und Niederlagen, über persönliche Tragödien und Rückschläge, über drei nicht ganz alltägliche Jahre als Nachwuchsfußballer bei Borussia Dortmund. Bei Borussia Dortmund oder anderswo ...

    film-dienst 14/2003: Die Filmemacher kommen den Spielerpersönlichkeiten sehr nahe und vermitteln deutlich die Zerrissenheit zwischen Ehrgeiz und tatsächlichen Leistungen, Integration und Isolation.

    cinema 07/2003: Die Kicker-Doku zeigt den grauen Alltag hoffnungsvoller Nachwuchsspieler.


    Wertungen

    2.1 Sterne
    11 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 2002 / Deutschland
    Genre Dokumentarfilm
    Film-Verleih Real Fiction
    Laufzeit 127 Minuten
    Kinostart 10. Juli 2003