Die Boxtrolls

    Aus Film-Lexikon.de

    13969 plakat.jpg

    In der eleganten viktorianischen Stadt Cheesebridge trägt man die Nasen hoch. Und diese Nasen akzeptieren nur den Duft des leckeren Käses, der dem Ort zu großem Wohlstand verholfen hat. Auf alles andere schauen die hochnäsigen Bewohner abfällig herab – vor allem auf die BoxTrolls, die irgendwo tief unter der Stadt leben und erbittert gejagt werden, weil sie angeblich Käse und kleine Kinder stehlen.

    Aber so ist das eben mit den Vorurteilen: In Wirklichkeit sind die putzigen BoxTrolls ein harmloses und gemütliches Völkchen, die niemandem etwas zuleide tun und vor den Menschen noch viel mehr Angst haben als diese vor ihnen.

    Der aufgeweckte elfjährige Junge Eggs ist im schillernd-fantastischen Reich der BoxTrolls aufgewachsen. Als Eggs‘ Adoptivvater Fish von den tollpatschigen Trolljägern entführt wird, wagt sich der Junge erstmals in die Stadt und er erkennt bald, worin seine Aufgabe besteht: Er muss dem fiesen Trolljäger Archibald Snatcher das Handwerk legen, um Fish zu befreien und die BoxTrolls vor dem Schlimmsten zu bewahren. Doch gleichzeitig begreift Eggs, dass er selbst einer der ungeliebten Menschen ist …





    Filmstab

    Regie Graham Annable, Anthony Stacchi
    Drehbuch Irena Brignull, Adam Pava
    Kamera John Ashlee Prat
    Schnitt Edie Bleiman
    Musik Dario Marianelli
    Produktion Travis Knight, David Bleiman Ichioka

    Darsteller

    Eggs Isaac Hempstead-Wright (original Sprecher)
    Mr. Pickles Richard Ayoade (original Sprecher)
    Winnie Elle Fanning (original Sprecher)
    Archibald Snatcher Ben Kingsley (original Sprecher)
    Herbert Trubshaw Simon Pegg (original Sprecher)
    Lord Portley-Rind Jared Harris (original Sprecher)
    Mr. Tout Nick Frost (original Sprecher)
    Mr. Gristle Tracy Morgan (original Sprecher)
    Lady Portley-Rind Toni Collette (original Sprecher)

    Kritiken

    www.gamona.de Martin Beck: Großartige Bilder, aber inhaltlich nur Durchschnitt. Auf hohem Niveau: der bisher schwächste Laika-Film.

    www.filmtabs.blogspot.de Günter H. Jekubzik: Es ist ein herrliches Vergnügen, diesen fein ge- und verzeichneten Figuren in dem fantastisch alten Städtchen zuzuschauen.

    www.outnow.ch: Was bleibt, ist ein wundervoll animierter Film mit tollen, skurrilen Figuren und einem talentierten Cast, dem es sowohl an Tiefe als auch an Humor ein wenig fehlt.