Der Mann am Draht

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Sidney J. Furie
    Drehbuch Stanley Mann
    Vorlage Roman von Francis Clifford
    Kamera Otto Heller
    Schnitt Barrie Vince
    Musik Harry Sukman
    Produktion Brad Drexter für Sinatra Enterprises / Warner Bros.

    Darsteller

    Sam Laker Frank Sinatra
    Martin Slattery Peter Vaughan
    Oberst Hartmann Derren Nesbitt
    Karen Gisevius Nadia Gray
    Ruth Toby Robins
    Anna Inger Stratton
    Ritchie Jackson Edward Fox
    Minister Cyril Luckham
    Patrick Laker Michael Newport

    Kritiken

    Dirk Jasper: Nach einem Roman von Francis Clifford drehte Action-Spezialist Sidney J. Furie ("Der stählerne Adler", "Superman IV") einen ungewöhnlichen, atmosphärisch dichten Agententhriller. Die Handlung spielt zum größten Teil im sozialistischen Leipzig. Furie ließ die Kulisse in England nachbauen und entwarf eine städtische Trümmerlandschaft, die den pessimistischen Ton des Films noch unterstreicht. "Der Mann am Draht" - das ist der Einzelne, der sich ohnmächtig in den Netzen einer allgegenwärtigen, skrupellosen Geheimdienstmafia verfängt.

    Süddeutsche Zeitung: Das Schicksal eines ehemaligen, über der Zeit längst ehrbar gewordenen Agenten, hat Regisseur Sidney J. Furie so knallhart und gradlinig, knapp und ohne moralische Sentiments inszeniert, daß dieser Film ... äußerst spannend ist.

    Filmbeobachter: Anspruchsvoller Spionage-Thriller, der auch durch die schauspielerische Präsenz von Frank Sinatra weit über James Bond und ähnliche Produktionen hinausragt.