Der Indianer im Küchenschrank

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Frank Oz
    Drehbuch Melissa Mathison
    Vorlage Romans "Der Indianer im Küchenschrank" von Lynne Reid Banks
    Kamera Russell Carpenter
    Schnitt Ian Crafford
    Musik Randy Edelman
    Produktion Kathleen Kennedy, Frank Marshall, Jane Startz für Scholastic Productions

    Darsteller

    Omri Hal Scardino
    Little Bear Litefoot
    Jane Lindsay Crouse
    Victor Richard Jenkins
    Patrick Rishi Bhat
    Tommy Steve Coogan
    Boone David Keith
    Lucy Sakina Jaffrey
    Gillon Vincent Kartheiser
    Lehrer Nestor Serrano
    Adiel Ryan Olson

    Kritiken

    TV Spielfilm 25/1995: Zwar kommt das Werk nicht ohne den üblichen Hollywood-Pathos aus und idealisiert die Familienidylle teilweise penetrant, aber insgesamt werden alle Generationen prächtig unterhalten. Erfreulich ist, daß der Zuschauer trotz guter Trickaufnahmen von Effektorgien verschont bleibt.

    Cinema 12/1995: Aber keine Angst, in diesem Film wird nicht gestorben. "Der Indianer im Küchenschrank" ist ein kindgerechter, multikulturell verträglicher Aufruf zu Toleranz, Versöhnung und Menschlichkeit ... Moralisch wertvoll, politisch korrekt, manchmal ein wenig bieder: Was will man mehr von einem Kinderfilm?

    TV Hören und Sehen 49/1995: Perfekt die Montagen, wenn die Welten der "Riesen" und "Zwerge" aufeinandertreffen. Ob's dem Publikum gefällt? Der Film ist für Kinder vielleicht zu ernst und für Erwachsene nicht ernsthaft genug.


    Wertungen

    3 Sterne
    1 Bewertungen
    Original The Indian In The Cupboard
    Jahr/Land 1995 / USA
    Genre Abenteuer
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 96 Minuten
    Kinostart 07. Dezember 1995