Dennis Hopper

    Aus Film-Lexikon.de

    amerikanischer Filmschauspieler und Regisseur; * 17. Mai 1936 in Dodge City, Kansas; † 28. Mai 2010 Venice (Kalifornien)

    Nach Abschluss der High School erhielt Hopper Schauspielunterricht bei Dorothy McGuire und spielte 1955 an der Seite von James Dean seine erste Rolle in dem Film "Denn sie wissen nicht, was sie tun" ("Rebel without a Cause", 1955). Auch in "Giganten" ("Giants", 1955), den Dean unter der Regie von George Stevens drehte, hatte Hopper eine kleinere Rolle. Er war danach an der Seite von Paul Newman in "Der Unbeugsame" ("Cool Hand Luke", 1967) und John Wayne in "Der Marschall" ("True Grit", 1969) zu sehen. Der absolute Durchbruch gelang dem Schauspieler dann mit seiner ersten Regiearbeit, dem Film "Easy Rider" (1969), der das Lebensgefühl einer ganzen Generation widerspiegelt. Hopper war neben Peter Fonda auch in einer Nebenrolle zu sehen. Weitere Filme unter der Regie von Hopper waren "The Last Movie" (1971) und "Out of the Blue" (1980), die zwar von Kritikern sehr gelobt wurden, aber beim Publikum nur auf wenig Resonanz stießen. Eine Regiearbeit, die für mehr Aufsehen sorgte, war "Colors - Farben der Gewalt" ("Colors", 1987).


    Filmografie - Darsteller

    Inside Deep Throat]] (Inside Deep Throat)


    Filmografie - Regisseur


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    nom 1986 Bester Nebendarsteller Freiwurf