Deep Blue

    Aus Film-Lexikon.de

    11822 poster.jpg

    Einzigartige Einblicke in die Welt unserer Ozeane präsentiert Deep Blue, ein visuell und akustisch beeindruckendes Leinwanderlebnis, das während jahrelanger Dreharbeiten rund um den Globus entstanden ist. Als eines der außergewöhnlichsten und aufwändigsten Projekte, die je im Bereich des Dokumentarfilms realisiert wurden, zieht DEEP BLUE den Zuschauer magisch hinein in das faszinierende Leben unter dem Meeresspiegel. Die Reise führt von flachen Korallenriffen, über die unwirtlichen Küsten der Antarktis, in die Weiten des offenen Meeres, bis hin zu den tiefsten Tiefen der Ozeane, in die ewige Dunkelheit.




    Filmstab

    Regie Alastair Fothergill, Andy Byatt
    Drehbuch Alastair Fothergill, Andy Byatt
    Kamera Doug Allan, Peter Scoones, Rick Rosenthal u.a.
    Schnitt Martin Elsbury
    Musik George Fenton, Berliner Philharmoniker
    Produktion Mike Phillips, André Sikojev, Stefan Beiten, Nikolaus Weil

    Darsteller

    Sprecher Frank Glaubrecht


    Wertungen

    3.5 Sterne
    2 Bewertungen
    Jahr/Land 2003 / UK, Deutschland
    Genre Dokumentarfilm
    Film-Verleih Kinowelt GmbH
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 91 Minuten
    Kinostart 29. Januar 2004