Death Race

    Aus Film-Lexikon.de

    12414 Poster.jpg

    Die Handlung spielt in der Zukunft. Dort in der Cyberwelt ist Death Race ein Sportspektakel der Superlative - größer als Formel 1 oder der Superbowl. Auf einem mörderischen Rundkurs auf der Gefängnisinsel kämpfen Häftlings-Gladiatoren drei Tage lang um den Sieg, die Freiheit und ihr Überleben. Die Regeln des Rennens sind leicht: es gibt keine.

    Als der dreifache Speedwaychampion Jensen Ames wegen angeblichen Mordes an seiner Frau im Gefängnis landet, stellt ihn die skrupellose Gefängnisdirektorin Hennessey vor eine einfache Wahl: Entweder er fährt und gewinnt das Death Race oder er verrottet in seiner Zelle. Unterstützt von einem Mechaniker-Team und einer heißblütigen Beifahrerin setzt sich Jensen hinter das Steuer eines gepanzerten 8-Zylinder-Mustangs. Als Geheimwaffen hat er ein Maschinengewehr unter der Haube und Rauch, Öl und Reifennägel mit an Bord. Es beginnt ein mörderisches Spiel, bei dem die Feinde nicht nur auf der Rennstrecke lauern...




    Filmstab

    Regie Paul W.S. Anderson
    Drehbuch Paul W.S. Anderson
    Kamera Scott Kevan
    Schnitt Niven Howie
    Musik Paul Haslinger
    Produktion Paul W.S. Anderson, Jeremy Bolt, Roger Corman, Tom Cruise, Paula Wagner

    Darsteller

    Coach Ian McShane
    Jensen Ames Jason Statham
    Hennessey Joan Allen
    Machine Gun Joe Tyrese Gibson
    Elizabeth Case Natalie Martinez
    Pachenko Max Ryan
    Ulrich Jason Clarke
    Lists Frederick Koehler
    Gunner Jacob Vargas
    Travis Colt Justin Mader


    Wertungen

    5 Sterne
    1 Bewertungen
    Jahr/Land 2008 / USA
    Genre Action
    Film-Verleih Universal Pictures International Germany GmbH
    Laufzeit 105 Minuten
    Kinostart 27. November 2008