Das Leben ist eine Baustelle

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Wolfgang Becker
    Drehbuch Wolfgang Becker, Tom Tykwer
    Kamera Martin Kukula
    Schnitt Patricia Rommel
    Musik Jürgen Knieper
    Produktion Stefan Arndt für X Filme creative pool / WDR / Arte

    Darsteller

    Jan Nebel Jürgen Vogel
    Vera Christiane Paul
    Buddy Ricky Tomlinson
    Kristina Christina Papamichou
    Jenni Rebecca Hessing
    Harri Armin Rohde
    Lilo Martina Gedeck
    Moni Meret Becker
    Sylvia Andrea Sawatzki
    Julian Peter Gavajda
    Jans Mutter Ingeborg Westphal
    Theo Richy Müller
    Brenda Lee Andreja Schneider
    Supermarktleiter Heino Ferch

    Kritiken

    Dirk Jasper: Der neue Film von Wolfgang Becker erzählt in stimmungsvollen Bildern und mit viel Humor von Jan und Vera, von Buddy, von Kristina - und damit vom Lebensgefühl junger Leute im Berlin von heute, einer Stadt im Umbruch, wo alle auf der Suche sind - nach sich selbst, nach ein bißchen Glück, nach Spaß, nach Träumen, nach Liebe. Sensibel und leise, schrill-komisch und laut erzählt Regisseur Wolfgang Becker von Menschen in einer Stadt im Umbruch, von ihren Ängsten und Sehnsüchten.

    TV Hören und Sehen 11/1997: Tragikomödie über Berlin - sexy, schrill, schwarzhumorig. Kritiker glauben an Auslandserfolg.

    Cinema 03/1997: optimistische Verlierer im urbanen Dschungel.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 1997 / Deutschland
    Genre Komödie
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 116 Minuten
    Kinostart 20. März 1997