Das Leben des Brian

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Terry Jones
    Produktion Handmade Films

    Darsteller

    Cohen Terry Jones
    Brian Graham Chapman
    Michael Palin
    John Cleese
    Terry Gilliam
    Eric Idle
    Judith Sue Jones-Davies

    Kritiken

    Dirk Jasper: Zwerchfelltraining mit der längst legendären "Monty Python"-Truppe: pechschwarzer Humor Made in England. Seit das ZDF ihn fürs Fernsehen entdeckt hat, ist er nicht mehr aus dem Programm wegzudenken: Der Kultfilm-Klassiker "Das Leben des Brian" ist ein Comedy-Dauerbrenner, der niemals altert.

    Film-Beobachter: "Always Look on The Bright Side of Life": mit diesem Ohrwurm aus der Feder von Eric Idle endet das "Leben des Brian" - in doppelter Hinsicht. Schau' immer nach der Sonnenseite des Lebens: Diese Aufforderung ist natürlich reichlich makaber, wenn man bedenkt, daß Brian immer nur vom Pech verfolgt wird und im Grunde wenig zu lachen hat. Ein typisches Beispiel für den hintersinnigen und manchmal rabenschwarzen Humor, mit dem die britische Komikertruppe "Monty Python" ihren legendären Ruf erwarb. "Das Leben des Brian" gilt als ihr genialster Streich. Nein, eine Gotteslästerung und eine Blasphemie ist das gewiß nicht. Ob das makaber-witzige, bewußt als parodistisches Machwerk gedrehte fromme Comical, Grusical, Musical immer knapp vor der Grenze der Geschmacklosigkeit haltmacht, ist eine andere Frage. ( ... ) Aber vielleicht braucht's die Entlarvung und Verhohnepipelung all des religiösen Leinwand-Pathos, all des Nazarener-Kitsches, um durchs Gelächter hindurch den wahren Hintergrund neu zu erkennen.

    Kölner Stadt-Anzeiger: Eine bösartige Satire - nicht über die Kraft des Glaubens, sondern über die Schwäche des Menschen.