Das Haus der Dämonen

    Aus Film-Lexikon.de

    12908 Poster.jpg

    Um mit ihrem krebskranken Sohn Matt näher an der Klinik zu sein, ziehen die Campbells nach Connecticut. Mutter Sara hat ein günstiges Haus gefunden, dass der schlechten finanziellen Lage der Familie entgegen kommt. Kaum eingezogen erfährt die Familie, dass das Haus mit einer dunklen Geschichte aufwartet. Es wurde früher als Bestattungsinstitut genutzt und es kam zu unvorstellbaren Geschehnissen mit schwarzer Magie. Sehr bald beginnt Matt, unheimliche Dinge wahrzunehmen. Die Eltern zweifeln: Liegt es an den starken Medikamenten? Oder doch am Haus? Als Jonah, der Sohn des damaligen Besitzers, plötzlich zurück kehrt, beginnt für die Campbells ein unvorstellbares Grauen …



    Filmstab

    Regie Peter Cornwell
    Drehbuch Adam Simon, Tim Metcalfe
    Kamera Adam Swice
    Schnitt Tom Elkins
    Musik Robert J. Kral
    Produktion Paul Brooks, Daniel Farrands, Wendy Rhoads, Andrew Trapani, Phyllis Laing für Falcom Media Group

    Darsteller

    Sara Campbell Virginia Madsen
    Matt Campbell Kyle Gallner
    Peter Campbell Martin Donovan
    Wendy Amanda Crew
    Reverend Nicholas Popescu Elias Koteas
    Billy Campbell Ty Wood
    Mr. Sinclair John Lowe

    Kritiken

    moviereporter.net: Ein Horrorfilm, wie man ihn schon unzählige Male unter anderen Namen gesehen hat. Neues wird hier nicht geboten, stattdessen eine 0815-Story, die sich vielerlei Klischees des Genres bedient. Da hilft es leider auch nicht allzu sehr, dass der Film schnell und oft zur Sache kommt.

    kino.de: Relativ bedächtiger Geisterhausthriller, der durch die überdurchschnittlichen schauspielerischen Leistungen der Hauptdarsteller aufgewertet wird.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original The Haunting in Connecticut
    Jahr/Land 2008 / USA, Kanada
    Genre Horror
    Laufzeit 92 Minuten
    Kinostart 02. Juli 2009