Crimetime

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie George Sluizer
    Drehbuch Brendan Somers
    Kamera Jules van den Steenhoven
    Schnitt Fabienne Rawley
    Musik David A. Stewart
    Produktion David Pupkewitz für Focus Films / Kinowelt Film / Pandora Cinema Produktion

    Darsteller

    Bobby Mahon Stephen Baldwin
    Sidney Pete Postlethwaite
    Val Sadie Frost
    Thelma Geraldine Chaplin
    Millicent Hargreave Karen Black
    Crowley James Faulkner
    Simon Philip Davis
    Clubsängerin Marianne Faithfull
    Linda Emma Roberts
    Madeleine Anne Lambton
    Terry Stephanie Buttle
    Jenny Lamb Caroline Langrishe
    Erstes Opfer Orla Charlton
    Zweites Opfer Jackie Davis

    Kritiken

    Dirk Jasper: Ein Psychothriller in der Welt der Medien. Ein Film in dunklen, grotesken Bildern und tiefschwarzem Humor. Ein Film über Showbusiness, die grausame Gewalt der Realität und das Zahnpastalächeln der Fernsehbilder. Ein Film über die verborgenen, dunklen Seiten der Menschen. "Crimetime" ist eine Reise in die Welt der Massenmedien, in der Fiktion und Wirklichkeit durcheinander geraten. Die Satire des Films entspringt der Trivialisierung echter Gewalt. In grotesken Bildern wird die teilnahmslose Dokumentation des realen Lebens und des Todes in den Medien kritisiert. Die Botschaft dieses unterhaltsamen und anspruchsvollen Films ist klar: Die reale Gewalt, die in den Medien als bloße Unterhaltung vermarktet wird, kann sehr gefährlich sein - mitunter sogar tödlich.

    Cinema 06/1997: Gesellschaftskritischer Krimi, der die Auswüchse der TV-Quotenjagd beleuchtet. Dabei scheitert Regisseur George Sluizer an seinen viel zu hohen Ansprüchen.


    Wertungen

    3 Sterne
    3 Bewertungen
    Jahr/Land 1996 / UK, Deutschland
    Genre Psychothriller
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 114 Minuten
    Kinostart 29. Mai 1997