Cool World

    Aus Film-Lexikon.de

    Die ganze Welt ist ein Cartoon - zumindest für Jack Deebs, der mit Hilfe seines Zeichenstiftes der langweiligen Knastroutine zu entkommen versucht. Er ist der Macher von Cool World, eine verrückte Cartoon-Welt, in deren Mittelpunkt die aufreizende Superfrau Holli Would steht. Doch urplötzlich findet sich Jack durch Hollis magische Kräfte als Bewohner in seiner eigenen Cartoon-Welt wieder.

    Es ist kein Traum: Cool World lebt - und Jack ist mittendrin! Dabei ist er nicht das einzige menschliche Wesen, denn es gibt auch noch den abgebrühten Bullen Frank Harris, den ein mißlungenes Experiment nach Cool World verschlagen hat. Von ihm erfährt Jack auch das oberste Gebot: Menschen haben keinen Sex mit Cartoon-Figuren - sonst passiert eine Katastrophe. Genau die erfährt Jack am eigenen Leib, als er den Reizen der schönen Holli nicht widerstehen kann: Holli nämlich verwandelt sich von der Zeichentrickfigur in eine fleischgewordene Superfrau, die endlich das richtige Leben kennenlernen will. Zusammen fliehen die beiden aus Cool World in Jacks Heimatstadt.

    Verfolgt werden sie von Frank Harris, der Hollis gefährliches Geheimnis kennt. Ihr wahres Ziel ist Las Vegas, wo auf dem Dach eines Hochhauses das Böse schlummert: 'The Spike' - ein magisches Objekt, das Holli zur Herrscherin über die Welt machen könnte. Einmal losgelassen, verwandelt es alle Menschen in Cartoons. Nach einer wilden Verfolgungsjagd über schwindelnde Höhen des Wolkenkratzers scheint das Böse nicht mehr aufzuhalten zu sein - bis Jack als Held des Tages über sich selbst hinauswächst ...

    © Fred König



    Filmstab

    Regie Ralph Bakshi
    Drehbuch Michael Grais, Mark Viktor
    Kamera John A. Alonzo
    Schnitt Steve Mirkovich, Annamaria Szanto
    Musik Mark Isham
    Produktion Frank Mancuso jr. für Paramount Pictures

    Darsteller

    Holli Would Kim Basinger
    Jack Deebs Gabriel Byrne
    Frank Harris Brad Pitt
    Jennifer Malley Michele Abrams
    Isabelle Malley Deidre O'Connell
    Frank Sinatra jr.