Colin Firth

    Aus Film-Lexikon.de

    britischer Schauspieler; * 10. September 1960 Grayshott, England

    1984 spielte Colin Firth in Dame mit den Kamelien (Camille) mit, einem Fernsehfilm mit Greta Scacchi und Ben Kingsley. Er spielte 1989 unter der Regie Milos Formans die Titelrolle in Valmont, einer Verfilmung von Choderlos de Laclos' Briefroman Les Liaisons dangereuses (Gefährliche Liebschaften). In der sechsteiligen BBC-Fernsehserie Stolz und Vorurteil (Pride and Prejudice) nach Jane Austens gleichnamigem Roman spielte er Mr. Darcy, die männliche Hauptrolle. In Anspielung darauf wirkte er auch als Mark Darcy in Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück mit.

    Auch in den Spielfilmen A Month in the Country (1987, mit Natasha Richardson), Fever Pitch (1997, als tragikomischer Fussballfan in der britischen Verfilmung von Nick Hornbys gleichnamigem Roman), Shakespeare in Love (1998) sowie in Tatsächlich... Liebe - Love actually (2003 mit Alan Rickman und Emma Thompson) und Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns (2004, mit Hugh Grant) wirkte er mit. 2005 drehte er Eine zauberhafte Nanny (Regie: Kirk Jones, mit Emma Thompson und Thomas Sangster).

    Zu der von Nick Hornby herausgegebenen Sammlung von Kurzgeschichten „Speaking with the Angel“ steuerte der Schauspieler eine Geschichte bei.

    2007 produzierte er den Dokumentarfilm „In Prison My Whole Life“ unter der Regie von Marc Evans, über den berühmten Todesstrafenfall des afroamerikanischen Journalisten Mumia Abu-Jamal, der bereits über 25 Jahre im Gefängnis in der Todeszelle verbringt.

    Vielfach preisgekrönt wurde Firth für seine Hauptrolle in dem Drama A Single Man. Neben der Coppa Volpi der Filmfestspiele von Venedig 2009 und dem britischen BAFTA Award wurde er für den Golden Globe Award und Oscar nominiert. 2010 schlüpfte er in Tom Hoopers The King’s Speech in die Rolle des britischen Monarchen Georg VI., der sein Stottern zu überwinden versucht. Erneut wurde er mit zahlreichen Filmpreisen geehrt, darunter die Auszeichnungen der Filmkritikervereinigungen von New York und Los Angeles, der British Independent Film Award sowie sein erster Golden Globe Award und seine zweite Oscar-Nominierung.

    Im Januar 2011 erhielt Firth einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame in der Kategorie Film. Quelle: wikipedia


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 2010 Bester Hauptdarsteller The King's Speech
    nom 2009 Bester Hauptdarsteller A Single Man